Schritt 11: Deine Anteile nicht zu früh verkaufen sondern halten

Du möchtest deine Finanzen aufpeppen? Dann bist du hier genau richtig

Letzte Aktualisierung

Oft stellt man sich die Frage, wann man seine Anteile an einem Unternehmen verkaufen sollte. Die ganz klar Antwort lautet “NIE“, sondern halte an deinen Aktien ein Leben lang fest. In deiner Zeit Investor als Investor wird der Markt steigen und fallen. Mal trifft es nur ein Unternehmen, mal gibt es eine Rezession oder Aufschwung. Du bist aber ein langfristig investierter Anleger und kein Spekulant, deswegen wirst du diese Zeiten durchstehen.

Investoren die schon zu beginn bei Amazon oder Netflix investiert waren und jeden Einbruch stark geblieben sind, konnten in der darauf folgenden Zeit immer noch höhere Kurssteigerungen erleben. Angenommen du hättest 1000€ zu Beginn bei Amazon investiert, hättest jeden Absturz durchgehalten, dann wärst du jetzt schon Millionär.

Angst ist niemals ein Grund zu verkaufen.

Wenn du in Unternehmen investieren möchtest, dann kaufst du dir diese Unternehmen für die Ewigkeit.

Die Macht des Zineszinseffekt
Anteile nicht zu früh verkaufen sondern halten

Wann solltest du doch Anteile an ein Unternehmen verkaufen

Es gibt natürlich auch Gründe, warum man doch seine Unternehmensanteile verkaufen sollte, diese möchte ich dir jetzt aufzählen:

Veränderungen im Unternehmen

Unternehmen verändern sich im laufe ihrer Zeit, manchmal sogar erheblich. Das kann ein Wechsel in der Geschäftsführung sein, aber auch eine größere Übernahmen von der Konkurrenz. Es kann aber auch sein, das ein neuer Wettbewerber auf den Markt drängt und dein Unternehmen es zu schwer haben wird. Wenn das passiert, dann überprüfe an Hand der neuen Informationen, ob der Grund für den ursprünglichen kauf deiner Aktienanteile noch gegeben ist. ziehe einen Verkauf in Betracht, wenn:

  • Das Management sich deutlich verändert oder fragwürdige Entscheidungen trifft.
  • Sich eine Bedrohung durch Wettbewerber entwickelt oder Wettbewerber sich besser entwickeln als erwartet.
  • Das Unternehmen nicht mehr so gut in der Lage sein wird Gewinne auszuschütten

Du solltest auch auf die Entwicklungen achten die ungünstig für dein Unternehmen sein kann. Hier solltest du aber unterscheiden, ist es ein dauerhaftes Problem oder nur ein kurzzeitiges Ereignis wie eine Rezession. Denn bei einer Rezession können die Zahlen auch bei einem hochwertigen Unternehmen leiden. Wichtig ist, wie das Unternehmen die Folgen in seiner Industrie nutzen kann um Wettbewerber loszuwerden.

Bessere Gelegenheiten für dein Geld

Manchmal ist gar nichts verkehrt mit einem Unternehmen oder dessen Aktien. Es gibt anderswo einfach bessere Möglichkeiten, die dir mehr für das gleiche Geld bringen. Daher solltest du bereit sein, eine weniger attraktive Aktie zu verkaufen (auch mit Verlust!), wenn du der Ansicht bist, dass du woanders ein besseres Geschäft machen kannst.

Geld in ein anders und besseres Unternehmen
Anteile eines anderen und besseren Unternehmens kaufen

Falsche Investition

Jeder macht Fehler. Manchmal hat man einfach etwas übersehen. Man sollte ernsthaft den Verkauf in Betracht ziehen, wenn sich herausstellt, dass die Gründe für den Kauf fehlerhaft waren, die Einschätzung des Unternehmenswertes zu optimistisch war oder die Risiken unterschätzt wurden.

Die Aktie bereitet dir schlaflose Nächte:

Es ist schwer die innere Ruhe mit einem Geldbetrag zu bewerten. Wenn du eine Investition hast, die so durcheinandergewirbelt wurde, dass sie dir jetzt schlaflose Nächte bereitet, dann könnte das ein Hinweis darauf sein, dass du deine Euros woanders investieren solltest. Schließlich sparen und investieren wir, um unsere Lebensqualität zu erhöhen, nicht um Magengeschwüre zu bekommen. Um es noch schlimmer zu machen, Stress mit einer Aktie kann dann damit enden, dass du deinen Fokus verlierst und woanders in deinem Portfolio vorschnelle Entscheidungen triffst. Denke daran, es gibt keinen Preis dafür, dass man Risiken beim Investieren eingeht. Bleib bei dem, bei dem du dich wohl fühlst.

Maßnahmen: Wir haben dir nun Gründe aufgezählt, weswegen du an einem Unternehmen festhalten solltest oder aber auch verkaufen solltest. Mach dir zu jedem deiner Unternehmen Notizen, damit du in schlechten Zeiten auf diese zurück greifen kannst. Dann kannst du immer nochmal prüfen ob deine Investitionsthese übereinstimmt, oder auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.