Familien Finanzen im Griff https://familien-finanzen-im-griff.de Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen! Sun, 05 Sep 2021 20:07:11 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.8.1 https://familien-finanzen-im-griff.de/wp-content/uploads/2021/04/cropped-Familien-Finanzen-im-Griff-1-32x32.jpg Familien Finanzen im Griff https://familien-finanzen-im-griff.de 32 32 Lebensversicherungsarten – Welche gibt es? https://familien-finanzen-im-griff.de/lebensversicherungsarten-welche-gibt-es/ Sun, 05 Sep 2021 20:05:45 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8056 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

1. Lebensversicherungsarten – Die Risikolebensversicherung Lebensversicherungen sind für viele Familien und Kreditnehmer ein wichtiges Thema. Immer wieder hört man in den Medien davon oder liest in der Zeitung davon. Doch was ist eine Lebensversicherung, für wen ist eine Lebensversicherung sinnvoll und welche Arten von Lebensversicherungsarten gibt es? Die klassische Form der Lebensversicherung ist die Risikolebensversicherung.…
Weiterlesen

Der Beitrag Lebensversicherungsarten – Welche gibt es? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

1. Lebensversicherungsarten – Die Risikolebensversicherung

Lebensversicherungen sind für viele Familien und Kreditnehmer ein wichtiges Thema. Immer wieder hört man in den Medien davon oder liest in der Zeitung davon. Doch was ist eine Lebensversicherung, für wen ist eine Lebensversicherung sinnvoll und welche Arten von Lebensversicherungsarten gibt es?

Die klassische Form der Lebensversicherung ist die Risikolebensversicherung. Bei einer Risikolebensversicherung zahlen Sie eine monatliche Prämie an die Versicherungsgesellschaft, und wenn Sie während der Laufzeit der Police sterben, erhalten Ihre Hinterbliebenen eine größere Geldsumme. Eine Risikolebensversicherung ist sinnvoll, wenn Sie eine Familie haben oder einen großen Kredit aufnehmen, zum Beispiel zur Finanzierung eines Hauses.

Eine Risikolebensversicherung können Sie schon für 10 Euro pro Monat abschließen. Wenn Sie eine Frau und Kinder haben und sterben, verlieren Sie Ihr gesamtes Einkommen. Wie soll Ihre Frau die Beerdigung allein bezahlen? Wie soll Ihre Frau in den nächsten Jahren mit einem einzigen Einkommen auskommen und die wichtigsten Ausgaben wie den Führerschein oder das Schulgeld für die Kinder bezahlen? Mit nur einem Gehalt ist es kaum möglich, alle Ausgaben zu decken. Wenn Sie dann den Kredit zurückzahlen müssen, ist das für eine Alleinerziehende kaum tragbar.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie eine Risikolebensversicherung abschließen und Ihre Familie schützen. Es ist wichtig, dass Sie keinen zu niedrigen Betrag für Ihre Hinterbliebenen im Todesfall wählen. Sie sollte mindestens 7 Jahresnettogehälter abdecken, da Sie nicht nur für einmalige Ausgaben wie die Beerdigung aufkommen müssen, sondern auch ein volles Gehalt verlieren werden. Dies muss kompensiert werden, sonst sind die monatlichen Ausgaben Ihrer Familie nicht mehr tragbar.

Kurzum, alle Eltern und Kreditnehmer sollten eine Risikolebensversicherung abschließen. Es gibt viele Versicherungsgesellschaften, die Risikolebensversicherungen anbieten. Besonders empfehlenswert ist die Risikolebensversicherung der Hannoverschen Versicherung*. Die Risikolebensversicherung der Hannoverschen Versicherung überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und einer hohen Todesfallleistung. Darüber hinaus haben Sie bei der Hannoverschen Versicherung ein monatliches Kündigungsrecht. Dass die Risikolebensversicherung der Hannoverschen Versicherung eine sehr gute Wahl ist, bestätigt auch die Stiftung Warentest, die sie zum Testsieger unter den Risikolebensversicherungen ernannte.

2. Lebensversicherungsarten – Die Kapitalbildende Lebensversicherung

Die zweite Form der Lebensversicherung ist die kapitalbildende Lebensversicherung. Die kapitalbildende Lebensversicherung ist ähnlich wie die Risikolebensversicherung. Die Hinterbliebenen erhalten im Todesfall einen höheren Geldbetrag.

Der Unterschied besteht darin, dass bei einer Risikolebensversicherung die eingezahlten Versicherungsprämien verschwinden, wenn Sie nicht innerhalb der Versicherungsdauer sterben. Es handelt sich also um eine reine Risikoversicherung. Bei der kapitalbildenden Lebensversicherung hingegen wird ein großer Teil des eingezahlten Kapitals zurückgezahlt, wenn Sie nicht innerhalb der Versicherungsdauer sterben. Allerdings sind die monatlichen Prämien deutlich höher als bei der Risikolebensversicherung.

Eine Kapitallebensversicherung ist sozusagen eine Kombination aus Risikolebensversicherung und Sparplan, denn sie deckt nicht nur das Risiko ab, sondern spart auch gleichzeitig Kapital an. Sie können sich das angesparte Kapital z. B. zu Beginn Ihrer Rente auszahlen lassen. Die kapitalbildende Lebensversicherung ist für diejenigen sinnvoll, die ihre Hinterbliebenen schützen und gleichzeitig Kapital ansparen wollen.

Sie können selbst entscheiden, wie Sie das Geld, das Sie in eine Kapitallebensversicherung einzahlen, anlegen wollen. Je nach Versicherungsgesellschaft gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Da die Verbraucher oft unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche haben, wenn es um die Geldanlage geht, empfehlen wir Ihnen, die verschiedenen Anbieter auf dem Markt zu vergleichen. Nutzen Sie das Internetportal Tarifcheck.de*, um die für Sie passende Kapitallebensversicherung zu finden.

3. Weitere Arten von Lebensversicherungen – fondsgebundene Lebensversicherungen

Die fondsgebundene Lebensversicherung ist auch eine Investition und gleichzeitig eine Absicherung. Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung legt der Versicherer das Geld ausschließlich in Investmentfonds an.

In der Regel kann der Versicherte selbst entscheiden, in welche Fonds er investiert, wobei er zwischen Aktien-, Renten- und Mischfonds wählen kann. Auch hier wird nicht das gesamte Geld verwendet: Das Sparkapital wird in einen separaten Topf eingezahlt, der für die Fonds verwendet wird; der Rest wird für den Todesfallschutz und die Vertragskosten verwendet, die je nach Versicherer moderat oder sehr hoch sein können.

Im Vergleich zur Kapitallebensversicherung weiß der Kunde genau, wie viel er angespart hat; er erhält sogar eine jährliche Abrechnung darüber. Die fondsgebundene Lebensversicherung ist jedoch wesentlich risikoreicher als die kapitalbildende Lebensversicherung.

Sie garantieren im Prinzip weder einen Mindestzinssatz noch eine Garantie auf die gezahlten Prämien, so dass der Anleger völlig von der Entwicklung des Kapitalmarktes abhängig ist. Inzwischen gibt es Anbieter, die auch Policen mit Kapitalschutz anbieten. Unter dem Gesichtspunkt der Steuerersparnis verhalten sich die fondsgebundenen Lebensversicherungen genauso wie die Kapitallebensversicherungen.

Quelle:

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensversicherung

Der Beitrag Lebensversicherungsarten – Welche gibt es? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Welche Cashper Alternative gibt es? https://familien-finanzen-im-griff.de/welche-cashper-alternative-gibt-es/ Tue, 03 Aug 2021 18:56:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8047 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Diese Art von Minikredit hilft im Notfall bei unvorhergesehenen Ereignissen. Du kannst dir schnell und einfach Geld leihen, egal aus welchem Grund. Wichtig ist jedoch, dass die Kredite flexibel und transparent sind, ohne versteckte Kosten und zu günstigen Zinssätzen. Mit Cashper und den anderen aufgeführten Alternativen ist es vergleichsweise einfach, finanzielle Engpässe zu überbrücken und das Leben…
Weiterlesen

Der Beitrag Welche Cashper Alternative gibt es? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Diese Art von Minikredit hilft im Notfall bei unvorhergesehenen Ereignissen. Du kannst dir schnell und einfach Geld leihen, egal aus welchem Grund. Wichtig ist jedoch, dass die Kredite flexibel und transparent sind, ohne versteckte Kosten und zu günstigen Zinssätzen.

Mit Cashper und den anderen aufgeführten Alternativen ist es vergleichsweise einfach, finanzielle Engpässe zu überbrücken und das Leben mit einem realistischen Rückzahlungsplan zu genießen.

Deine Waschmaschine geht kaputt, aber du hast kein Geld für ein neues Gerät? Jeder kennt kurzfristige Engpässe auf dem Konto, manchmal reicht der Dispositionskredit einfach nicht aus oder möchte ihn nicht nutzen. Eine mögliche Lösung ist Cashper Minikredit. Der Finanzdienstleister hilft mit kleinen Krediten, sogenannten Minikrediten, aus kurzfristigen Notlagen heraus. Neben Cashper gibt es zahlreiche weitere Anbieter, die für eine schnelle und unkomplizierte Geldbeschaffung in Frage kommen. Im Folgenden möchten wir dir die 3 besten Cashper Alternativen vorstellen.

Cashper Alternative: 3 Alternativen zu Cashper auf einen Blick

Cashper ist eine der bekanntesten und angesehensten Anlaufstellen für Mikrokredite. Doch wenn du einen Minikredit aufnehmen möchtest, lohnt sich auch ein Blick auf die folgenden 3 Cashper Alternativen.

Ferratum Money Xpresscredit

Ferratum Money Xpresscredit ist schnell. Diese Cashper Alternative bearbeitet kurzfristige Kreditanträge in nur 1 Minute und verspricht, dass der genehmigte Betrag innerhalb eines Tages auf deinem Girokonto verfügbar ist. Hierfür benötigst du unbedingt ein Girokonto in Deutschland. Der Ferratum-Service ist jeden Tag rund um die Uhr verfügbar.

Für den Ferratum-Minikredit musst du volljährig und zahlungsfähig sein. Das klingt schlimmer als es ist: Auch mit einem niedrigen Schufa-Score kannst du einen Ferratum-Kredit bekommen. Der Höchstbetrag für Erstkunden liegt bei 1.000 Euro, für Folgekredite sind 2.000 Euro möglich.

Wie bereits erwähnt, kannst du ein Ferratum-Darlehen sehr schnell beantragen. Du gibst deine Daten im Internet ein und musst nur eine Kopie deines Reisepasses vorlegen. Und das ist alles. All dies ist völlig kostenlos.

Mit diesen Rahmenbedingungen ist Ferratum Money Xpresscredit eine der zuverlässigen Cashper Alternativen, die dir durch guten Service und schnelle Beratung zu Geld verhilft, auch wenn es mal mehr Geld sein muss. Neben dem Xpresscredit genannten Minikredit kannst du auch höhere Ratenkredite zu günstigen Konditionen beantragen.

Vorteile:

  • Du kannst deinen Antrag online einreichen und die Entscheidung dauert nur 60 Sekunden.
  • Für diese Cashper Alternative musst du keine Einkommensnachweise oder Kontoauszüge vorlegen.
  • Wenn du es wünscht, kann der Kredit auch innerhalb von 24 Stunden zurückgezahlt werden.

Nachteile:

  • Die Gebühren für die Auszahlung innerhalb von 24 Stunden, die vom Kreditbetrag abhängen, sind relativ hoch.

Angebotene Laufzeiten:

Du kannst zwischen 62, 90, 120 oder 180 Tagen und 30 Tagen für kleinere Kredite wählen.

Angebotene Kreditbeträge:

Als Neukunde kannst du Beträge zwischen 50 Euro und bis zu 1.000 Euro in 50er-Schritten abheben, als Bestandskunde erhöhen sich die Möglichkeiten bei dieser Cashper Minikredit auf bis zu 3.000 Euro.

Was sind die Voraussetzungen für ein Darlehen?

Ferratum Xpresscredit ist für fast jeden zugänglich. Wenn du über 18 Jahre alt und kreditwürdig bist, benötigst du lediglich eine deutsche Handynummer, ein deutsches Bankkonto und eine eigene E-Mail-Adresse.

Vexcash-Minikredit

Minikredit von Vexcash ist ebenfalls eine gute Alternative zu Cashper mit zunächst ähnlichen Konditionen. Um einen günstigen Minikredit zu bekommen, musst du volljährig sein, in Deutschland leben und ein deutsches Girokonto haben. Außerdem braucht man ein regelmäßiges Gehalt oder 500 Euro Geldeingang pro Monat. Auf diese Weise sollen auch Studenten oder Minijobber das Angebot nutzen können.

Bevor man Kunde bei Vexchash werden kann, muss zunächst ein bestehender Kredit abbezahlt werden, dies hängt mit dem Schufa-Eintrag zusammen. Danach kann die genaue Kredithöhe und -dauer individuell auf die eigenen Wünsche zugeschnitten werden.

Auch der Ablauf ist vergleichsweise einfach. Du identifizierst dich per Videoanruf und musst nirgendwo persönlich hingehen, was den gesamten Prozess beschleunigt.

Vorteile:

  • Ein Minikredit kann auch bei mittlerer Bonität vergeben werden.
  • Du kannst einen Kredit online beantragen.
  • Videoident ermöglicht die Online-Legitimation.
  • Nach der Beantragung ist eine kurzfristige Auszahlung möglich.

Nachteile:

  • Für Neukunden stehen zunächst nur Beträge bis zu 1.000 Euro zur Verfügung.
  • Es muss ein Mindesteinkommen von 500 Euro nachgewiesen werden.

Angebotene Laufzeiten :

Bei dieser Cashper Alternative können die Kunden zwischen folgenden Laufzeiten wählen: 62, 90, 120 oder 180 Tage.

Angebotene Kreditbeträge :

Neukunden können Kreditbeträge von 100, 150, 200, 300, 400, 500 und 1.000 Euro beantragen. Bestehende Kunden können auch Beträge von 2.000 und 3.000 Euro beantragen.

Was sind die Voraussetzungen für einen Darlehen?

Neben einem Erstwohnsitz in Deutschland und einem deutschen Bankkonto sind ein Mindesteinkommen von 500 Euro und eine mindestens durchschnittliche Bonität erforderlich.

Novum Bank Minikredit

Auch der Kleinkredit der Novum Bank* ist ein guter und schneller Weg aus einer kurzfristigen finanziellen Notlage. Die Alternative zu Cashper verlangt keine besonderen Gebühren, bietet günstige Zinssätze und berät dich zudem ausführlich.

Praktisch: Der Novum-Dienst ist eigentlich für kurzfristige Kredite gedacht, die Laufzeit beträgt immer 61 Tage, unabhängig von der Höhe des beantragten Betrags. Mit nur 2 Raten ist eine Überschuldung praktisch ausgeschlossen, und die erste Rate wird nach einem Monat zurückgefordert. Neukunden der Novum-Bank können einen Minikredit von 300 Euro zinslos aufnehmen.

Ansonsten gilt ein effektiver Jahreszinssatz von 7,95 %. Gegen eine zusätzliche Gebühr kannst du dir das Geld im Rahmen des “Höchstbetrags mit Sofortauszahlung” direkt auf dein Konto überweisen lassen.

Vorteile:

  • Die Beantragung und Abwicklung sowie die Legitimation sind online und mobil möglich.
  • Der Kredit kann innerhalb von 5 Minuten beantragt werden.
  • Als Neukunde profitierst du von einem Probeangebot mit 0% Zinsen.
  • Eine schnelle Rückzahlung innerhalb von 24 Stunden ist auf Anfrage möglich.

Nachteile:

  • Die Gebühren für die 24-Stunden-Zahlung sind sehr hoch.

Angebotene Laufzeiten:

Der Minikredit der Novum Bank hat immer eine Laufzeit von 61 Tagen und umfasst zwei Raten.

Angebotene Kreditbeträge:

Du kannst Beträge zwischen 100 € und 1.500 € beantragen.

Was sind die Bedingungen für ein Darlehen?

Die Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, eine deutsche Handynummer und ein deutsches Bankkonto.

Der Beitrag Welche Cashper Alternative gibt es? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Cashper Kredit Erfahrung und Test https://familien-finanzen-im-griff.de/cashper-kredit-erfahrung-und-test/ Mon, 02 Aug 2021 18:52:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8045 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Cashper Erfahrung: Cashper ist ein Anbieter von Kleinkrediten mit Sofortzusage. Konkret bieten sie Kleinkredite zwischen 100 und 600 Euro (bis 199 Euro für Neukunden) an, auf Wunsch auch mit Sofortauszahlung innerhalb von 24 Stunden. Cashper ist eine Marke der maltesischen Novum Bank und gehört mit einem effektiven Jahreszins von 0% bei einer Laufzeit von 30…
Weiterlesen

Der Beitrag Cashper Kredit Erfahrung und Test erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Cashper Erfahrung: Cashper ist ein Anbieter von Kleinkrediten mit Sofortzusage. Konkret bieten sie Kleinkredite zwischen 100 und 600 Euro (bis 199 Euro für Neukunden) an, auf Wunsch auch mit Sofortauszahlung innerhalb von 24 Stunden.

Cashper ist eine Marke der maltesischen Novum Bank und gehört mit einem effektiven Jahreszins von 0% bei einer Laufzeit von 30 Tagen zu den günstigsten Anbietern für einen Minikredit in Deutschland.

Cashper bietet Neukunden derzeit einen zinslosen Kredit für 30 Tage bis zu 1.500 Euro an. Dieses Angebot ist die günstigste Möglichkeit, sich für kurze Zeit Geld zu leihen.

Cashper ist der einzige Kreditanbieter, der im Bereich der Minikredite bis zu 1.500 Euro vergibt, unabhängig davon, ob man Neu- oder Bestandskunde ist. Andere Minikreditanbieter auf dem Markt beschränken ihre Kreditangebote in der Regel auf 500 EUR oder 1.000 EUR.

Novum Bank | Konditionen bei Cashper

Kredit: 100,- bis 1.500,- EUR
Laufzeit: 15 – 60 Tage
Effektiver Jahreszins: 0 % p.a. für Neukunden, 7,95 % für Stammkunden
Auszahlung: 7 Tage (Standard), 1 Tag (Express-Option)

Repräsentatives Beispiel

eff. Jahreszins p.a. 7.95%, fester Sollzins p.a.: 7.95%, Nettodarlehensbetrag 500 EUR, Gesamtbetrag: 503.31 EUR, Gebühren: 0 EUR, Monatsrate 503.31 EUR, Novum Bank Limited

Cashper Kredit beantragen


Die Beantragung eines Kredits bei Cashper ist relativ einfach und kann innerhalb weniger Minuten erledigt werden.

Kredit von Cashper in nur wenigen Schritten

  • Definiere und bestätige den Kreditbetrag und die Laufzeit im Kreditrechner.
  • Prüfe noch einmal die Kreditkonditionen und passe diese ggf. an.
  • Gebe deine E-Mail-Adresse, Handynummer, deinen Namen und Geburtsdatum ein.
  • Wähle optionale Zusatzleistungen aus.
  • Bestätige die Datenschutzbestimmungen.
  • Gebe deine Adresse und Ihre Bankverbindung ein.
  • Mache Angaben zu deiner Lebenssituation, deiner Ausbildung und deinem Einkommen.
  • Stimme der Schufa-Abfrage und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.
  • Aktiviere das Kundenkonto und lade die erforderlichen Dokumente hoch.

Die Identifizierung erfolgt online über Verify-U. Dabei handelt es sich um eine von der Regierung genehmigte Verifizierungsmethode, bei der du dein Personalausweis hochladen und dich mit einer PIN identifizieren musst, die du auf deinem Mobiltelefon erhältst.

Sobald die Identifizierung erfolgreich abgeschlossen ist und alle erforderlichen Dokumente hochgeladen wurden, wird dein Kreditantrag innerhalb von 3 Tagen bearbeitet und der Kredit innerhalb von 10 Tagen ausgezahlt.

Voraussetzungen für den Cashper Kredit

Wie bei jeder Kreditfinanzierung musst du auch bei Cashper bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Dazu gehören:

Voraussetzungen

  • Volljährigkeit
  • Regelmäßiges Einkommen (700,- EUR sind bereits ausreichend)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Keine Überschuldung
  • Deutsches Bankkonto

Der Cashper Kredit wird auch an Personen mit einem durchschnittlichen Schufa-Score vergeben. Die Bonität des Kreditnehmers wird beim Minikredit anders bewertet als beim normalen Privatkredit, da die Person nur einen kleinen Kreditbetrag für wenige Tage aufnimmt.

Um einen Kredit bei Cashper zu erhalten, musst du ein Mindesteinkommen von 700 Euro vorweisen können, wie oben dargestellt.

Alternative zu Cashper

Eine gute Alternative zu Cashper ist der Kleinkredit von Ferratum – dieser wird sogar ohne Einkommensnachweis gewährt.

Kosten für optionale Zusatzleistungen

Cashper bietet die Möglichkeit, sich das Geld innerhalb von 24 Stunden auszahlen zu lassen. Für diesen Service fallen allerdings zusätzliche Kosten an.

Express-Auszahlung

SUPER-DEAL KostenKreditsumme
39 Euro100 – 199 Euro
69 Euro200 – 399 Euro
99 Euro400 – 1.500 Euro

Ohne diesen Service wird das Geld innerhalb von 7 Werktagen an dich überwiesen.

2 Ratenzahlung

In der Regel wird der Kredit in einer Rate zurückgezahlt. Wenn du deine Laufzeit auf 60 Tage verlängern möchtest, kannst du die 2-Raten-Zahlung nutzen. Dabei fallen folgende Gebühren an:

RatenzahlungsgebührDarlehensbetrag
40 Euro100 – 199 Euro
45 Euro200 – 399 Euro
49 Euro400 – 600 Euro
99 Euro601 – 999 Euro
149 Euro1000 – 1500 Euro

Zusatzleistungen sind optional und müssen daher nicht gewählt werden. In diesem Fall zahlst du nur die Zinsen von 7,95% p.a. 0% p.a. zusammen mit der Kreditrückzahlung.

Cashper Erfahrungen

Cashper konzentriert sich, wie alle anderen Minikreditanbieter, auf die Vergabe von Kurzzeitkrediten an Kreditnehmer, die in vielen Fällen keine TOP-Bonität haben.

Die Novum Bank, die das Cashper-Produkt vertreibt, verdient das Geld mit kostenpflichtigen Zusatzoptionen und nicht mit Zinserträgen. Die Zinskosten betragen kaum mehr als ein paar Euro für eine Laufzeit von 60 Tagen. Damit allein kann sich Cashper nicht finanzieren.

Gebührenpflichtige Zusatzleistungen, die die Flexibilität des Kleinkredits erhöhen, helfen dem Anbieter, sein Angebot wettbewerbsfähig zu halten. Einige Kreditnehmer bemängeln hohe Zusatzkosten, die durch optionale Zusatzleistungen entstehen.

Informieren sich Kreditnehmer vor der Vertragsunterzeichnung über die Kreditkonditionen und halten sich an den Zahlungsplan, sind ihre Erfahrungen mit Cashper letztlich positiv.

Man kann Cashper nutzen, um in Notsituationen schnell an Geld zu kommen, wenn man gerade keine finanziellen Reserven hat.

Benutzerfreundlichkeit der Website

Die Website von Cashper verfügt über einen Kreditrechner, der dir die Kosten des Kredits, einschließlich zusätzlicher Optionen, anzeigt.

Dies ist positiv, da nicht alle Anbieter von Kurzzeitkrediten die zusätzlichen Optionen auf ihrer Homepage präsentieren (siehe Vexcash).

Die Kundenbetreuung

Aus eigener Erfahrung können wir den Kundenservice von Cashper durchaus positiv bewerten. Cashper ist bemüht, auf kritische Bewertungen zu reagieren und Kunden in Grenzsituationen durch Kontaktaufnahme zu unterstützen.

Du kannst Cashper telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Der Kundenservice von Cashper

Für allgemeine Informationen:

Telefon: 069120066650
E-Mail: info@cashper.de
Für Informationen zu Ihrer Rechnung

Telefon: 069- 1200 666 46
E-Mail: rechnung@cashper.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:30 Uhr.

Wenn du die Auszahlung deines Kredits am nächsten Tag wünscht, musst du den Kredit bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag abschließen.

Ist Cashper seriös?

Cashper ist derzeit für Kunden in Deutschland, Österreich, Polen, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar. Mit Hilfe der Mini- und Kurzzeitkredite werden Kunden dabei unterstützt, kurzfristige Anschaffungen zu tätigen und finanzielle Engpässe zu überbrücken. Die Kreditentscheidung wird zeitnah getroffen und mit dem kostenpflichtigen “SUPER Deal” ist die Finanzspritze innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Kunden angekommen. Die Kreditsumme liegt zwischen 100 € und 1500 € und die Laufzeit kann auf 15, 30 oder 60 Tage festgelegt werden. Der 60-Tage-Kredit kann bei Bedarf auch in zwei Raten aufgeteilt werden – allerdings gegen eine zusätzliche Gebühr.

Der Beitrag Cashper Kredit Erfahrung und Test erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
N26 Gemeinschaftskonto? Stattdessen wähle diese Alternativen! https://familien-finanzen-im-griff.de/n26-gemeinschaftskonto-stattdessen-waehle-diese-alternativen/ Tue, 20 Jul 2021 20:19:29 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8036 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Gibt es das N26 Gemeinschaftskonto – N26 Partnerkonto – wirklich? N26 ist ein sehr beliebtes Finanzprodukt für alle, die ein kostenloses Online-Girokonto oder Geschäftskonto wünschen. Natürlich wollen auch Paare oder Wohngemeinschaften von dieser Möglichkeit profitieren. Doch die Vorteile der digitalen Welt stoßen beim Gemeinschaftskonto N26 an ihre Grenzen. Das Konto wird über eine App verwaltet…
Weiterlesen

Der Beitrag N26 Gemeinschaftskonto? Stattdessen wähle diese Alternativen! erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Gibt es das N26 Gemeinschaftskonto – N26 Partnerkonto – wirklich?

N26 ist ein sehr beliebtes Finanzprodukt für alle, die ein kostenloses Online-Girokonto oder Geschäftskonto wünschen. Natürlich wollen auch Paare oder Wohngemeinschaften von dieser Möglichkeit profitieren. Doch die Vorteile der digitalen Welt stoßen beim Gemeinschaftskonto N26 an ihre Grenzen. Das Konto wird über eine App verwaltet und zwei Logins würden ein organisatorisches und finanzielles Problem für das Finanzunternehmen darstellen. Andernfalls würde das Girokonto wahrscheinlich sehr bald nicht mehr kostenlos sein.

Alles in allem gibt es zwar noch kein N26-Gemeinschaftskonto, aber mit der Einführung von N26-Spaces wurde ein Finanzprodukt geschaffen, das dem Partner-Girokonto relativ nahe kommt, wenn man bereit ist, gewisse Abstriche in Kauf zu nehmen.

Die Tatsache, dass die N26 Bank kein Gemeinschaftskonto anbietet, ist keineswegs ein Nachteil. Das N26 Bank Girokonto hat einige wichtige Schwächen. Zum Beispiel ist das Einzahlen von Bargeld bei der N26 Bank sehr kompliziert und es können hohe Gebühren für Barabhebungen anfallen. Es gibt andere Banken, die wesentlich bessere Konditionen als die N26 Bank bieten, und es ist möglich, bei diesen Banken ein kostenloses Gemeinschaftskonto zu eröffnen. Um welche Banken es sich dabei genau handelt, erfahren Sie im nächsten Abschnitt dieses Ratgebers.

Gemeinschaftskonto eröffnen mit N26 – Kostenlose Alternativen

N26 Gemeinschaftskonto alternativ DKB Cash

Wie bereits erwähnt, ist es nicht möglich, ein Gemeinschaftskonto bei N26 zu eröffnen. Daher entscheiden sich die meisten Menschen dafür, ein Girokonto bei der DKB zu eröffnen und dieses als Gemeinschaftskonto zu nutzen. Das DKB-Girokonto ist ideal als Gemeinschaftskonto oder auch Partnerkonto genannt, da es kostenlos ist. Das bedeutet, dass Sie keine Kontoführungsgebühren zahlen müssen und somit eine Menge Geld sparen.

Ein besonders großer Vorteil ist, dass beide Kontoinhaber mit dem DKB-Girokonto eine kostenlose DKB-Visa-Karte erhalten. Mit der DKB Visa Karte ist es möglich, an allen Geldautomaten weltweit kostenlos Geld abzuheben. Das spart viel Zeit und Nerven, denn Sie müssen nicht mehr nach einem passenden Geldautomaten bei Ihrer Hausbank suchen, sondern können an jedem Geldautomaten kostenlos Geld abheben.

Auch das Einzahlen von Bargeld ist bei der DKB sehr einfach. In allen größeren Städten in Deutschland gibt es DKB-Geldautomaten, an denen Sie kostenlos Bargeld zugunsten Ihres DKB-Girokontos einzahlen können. Darüber hinaus bietet die DKB einen sehr günstigen Dispositionskredit für Ihr Girokonto an. Auf diese Weise können Sie z.B. kurzfristige finanzielle Engpässe lösen oder auf unvorhergesehene Rechnungen reagieren.

Wie Sie sehen, ist das DKB-Girokonto auch als Gemeinschaftskonto sehr gut geeignet. Das DKB-Girokonto ist dauerhaft kostenlos und Sie und Ihr Partner profitieren von zahlreichen Vorteilen. Auch zahlreiche Medien bestätigen, dass das DKB-Girokonto eine sehr gute Wahl ist. Beantragen Sie noch heute das DKB-Girokonto mit Ihrem Partner und entscheiden Sie sich für ein hervorragendes Gemeinschaftskonto.

N26 Norisbank alternatives Gemeinschaftskonto

Die Norisbank bietet ein Girokonto an, das sich auch sehr gut als Gemeinschaftskonto eignet. Wie das DKB-Girokonto ist auch das Norisbank-Girokonto kostenlos und ermöglicht es Ihnen, viel Geld zu sparen.

Sehr erfreulich ist auch, dass beide Kontoinhaber eine eigene Girokarte erhalten und somit das gemeinsame Konto unabhängig voneinander nutzen können. Mit der Norisbank Girokarte ist es u.a. möglich, an allen Geldautomaten der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Postbank kostenlos Bargeld abzuheben. Außerdem kann die Girokarte zum bargeldlosen Bezahlen in Geschäften verwendet werden.

Auch Bargeldeinzahlungen sind bei der Norisbank sehr komfortabel organisiert. Da die Norisbank eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank ist, können Sie in den Filialen der Deutschen Bank jederzeit kostenlos Bargeld einzahlen. Der eingezahlte Betrag wird direkt auf Ihrem Girokonto bei der Norisbank gutgeschrieben und Sie können sofort mit dem Geld arbeiten.

Und nicht zuletzt bietet die Norisbank attraktive Zusatzleistungen. Die Norisbank bietet zum Beispiel einen zinsgünstigen Dispositionskredit für Ihr Girokonto an. Darüber hinaus können beide Kontoinhaber auf Wunsch dauerhaft eine kostenlose Kreditkarte erhalten. Gerade auf Reisen ist die Norisbank-Kreditkarte ein echtes Multitalent, denn mit der Norisbank-Kreditkarte ist es möglich, im Ausland völlig kostenlos Bargeld abzuheben.

Kurzum: Das Norisbank Girokonto ist ideal als Gemeinschaftskonto. Es ist dauerhaft kostenlos und überzeugt mit exzellenten Leistungen. Dass das Norisbank Girokonto eine sehr gute Wahl ist, bestätigt auch die Stiftung Warentest, die es bereits mehrfach mit der Höchstnote ausgezeichnet hat. Eröffnen Sie jetzt mit Ihrem Partner ein Gemeinschaftskonto bei der Norisbank und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.

Der Beitrag N26 Gemeinschaftskonto? Stattdessen wähle diese Alternativen! erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Automatisiert sparen mit dem 6-Konten-Modell https://familien-finanzen-im-griff.de/automatisiert-sparen-mit-dem-6-konten-modell/ Mon, 19 Jul 2021 19:05:14 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8026 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Das 6-Konto-Modell Das 6-Konten-Modell ist ein großartiges Werkzeug zum Sparen. Sie wissen ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen Zählen und Tun. Zu Beginn zeige ich Ihnen das 6-Konten-System. Damit können Sie eine Menge Geld sparen, ohne Abstriche machen zu müssen.…
Weiterlesen

Der Beitrag Automatisiert sparen mit dem 6-Konten-Modell erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Das 6-Konto-Modell

Das 6-Konten-Modell ist ein großartiges Werkzeug zum Sparen. Sie wissen ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen Zählen und Tun. Zu Beginn zeige ich Ihnen das 6-Konten-System. Damit können Sie eine Menge Geld sparen, ohne Abstriche machen zu müssen. Ich werde Ihnen die Idee des 6-Konten-Modell kompakt und verständlich vorstellen. Testen Sie noch heute das 6-Konto-Modell.

Wenn Sie das 6-Konten-Modell verwenden, können Sie automatisch reich werden, meinen Sie nicht auch? Lesen Sie dann die Anleitung sorgfältig durch. Fangen wir also am Anfang an. Sie haben es sicher schon einmal gehört: „Am Ende des Geldes ist noch eine Menge Monat übrig“. Wieder denken Sie sich, die Vorsätze waren da, aber irgendwie haben sie nicht funktioniert. Aber am Anfang des Monats hat es sehr gut funktioniert, mit dem Geld sparen?

Lag es daran, dass Sie einfach nicht das Durchhaltevermögen hatten? Oder lag es daran, dass Sie kein Sparziel hatten? Vielleicht fehlte es Ihnen einfach an Struktur und System?

Ja, Sparen kann eine Menge Spaß machen. Vor allem, wenn man die ersten Erfolge sieht. Bleiben Sie also motiviert.

Es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu sparen und Ihre Finanzen in den Griff zu bekommen. Es ist wichtig, herauszufinden, welche Sparmethode für Sie und Ihre Situation am besten geeignet ist. In diesem Leitfaden werde ich Ihnen das 6-Konten-Modell vorstellen. Sie erfahren, wie die Methode funktioniert und warum das 6-Konten-Modell so gut ist.

Wann könnte das 6-Konten-Modell nach T. Harv Eker das Richtige für Sie sein?

Schauen wir uns verschiedene Möglichkeiten an:

Geben Sie jeden Monat Geld für den täglichen Bedarf, für Bildung, Investitionen oder Spenden aus, aber Sie wissen nicht, wann, wo und wie?

Viele Menschen haben dieses Problem. Wenn es Ihnen genauso geht, brauchen Sie ein System, mit dem Sie den Überblick über Ihre finanzielle Situation behalten. Denn nur so kann man es vernünftig verwalten. Das 6-Konten-System verspricht viel: dass Sie die Kontrolle über Ihre Finanzen behalten und Ihr Geld sinnvoll auf die verschiedenen Lebensbereiche aufteilen können. Und am Ende sollte sogar noch etwas übrig sein.

Wollen Sie mehr Geld für die wichtigen Dinge im Leben haben, ohne ständig Geld aus dem Fenster zu werfen, und wollen Sie mehr finanzielle Kontrolle haben?

Dies ist auch mit dem 6-Konten-Modell nach T. Harv Eker möglich. Indem Sie Ihr Nettoeinkommen auf verschiedene Konten für verschiedene Arten von Ausgaben aufteilen, wissen Sie immer, wofür Sie etwas ausgeben können und worauf Sie achten sollten.

Sie wollen mehr Vermögen aufbauen, etwas für Ihr Alter tun und früher in Rente gehen?

Dann ist es an der Zeit, einen langfristigen Vermögensaufbauplan auszuarbeiten, der zu Ihnen passt. Das 6-Konten-Modell kann es Ihnen ermöglichen, nicht nur in der Gegenwart zu leben, sondern auch an die Zukunft zu denken.

Möchten Sie, dass bewusster Konsum und etwas Gutes tun in positivem Einklang stehen?

Kein Problem. Das 6-Konten-Modell verspricht, dass Sie alle Ihre Ausgaben kontrollieren können. So bleibt Ihnen Geld übrig, mit dem Sie soziale Projekte und Vereine mit Spenden unterstützen können. Dies kann sich auch positiv auf Ihre eigene Lebensqualität auswirken.

Wie das 6-Konten-Modell nach T. Harv Eker funktioniert

Das 6-Konten-Modell nach T. Harv Eker besteht darin, 6 verschiedene Konten zu eröffnen, auf die Geld für unterschiedliche Zwecke eingezahlt wird. So ist sichergestellt, dass jeder einen schnellen Überblick über seine Ausgaben hat, nicht mehr Geld ausgegeben wird als geplant und das gesparte Geld vor Ausgaben sicher ist. Es ist überhaupt nicht notwendig, verschiedene Konten bei verschiedenen Banken zu haben. Es ist möglich, mehrere Konten bei Ihrer persönlichen Bank zu eröffnen. So können Sie alle Ihre Bankkonten online auf einen Blick sehen.

Konto Nr. 1: Das Tageskonto – 50 % Anteil
Das erste Konto ist zweifelsohne das wichtigste des 6-Konten-Modells. Unter anderem geht Ihr Einkommen auf dieses Konto. Es wird auch verwendet, um das Geld auf alle anderen Konten zu verteilen. Zu Beginn des Jahres sollten Sie eine Bestandsaufnahme machen, um zu sehen, wie viel Geld Sie für Ihre Versicherung oder ähnliches beiseite legen müssen. Richten Sie dann zu Beginn des Jahres einen Dauerauftrag ein, um diese Ausgaben zu decken. Auf diese Weise können Sie das Geld im Laufe des Monats nicht anderweitig ausgeben.

Verwenden Sie das Tageskonto auch für verschiedene Ausgaben des täglichen Lebens, wie Lebensmittel, Kleidung oder andere Konsumausgaben. All dies wird in ein Haushaltsbuch zur Hand oder am PC eingetragen. Auf diese Weise haben Sie immer einen Überblick über Ihre Ausgaben. Idealerweise sollten Sie Ihr Einkommen in einem Quartal nicht überschreiten, zumindest nicht dauerhaft.

Konto Nr. 2: Das Spaßkonto – 10% Provision
Auf Ihrem Spaßkonto entscheiden Sie im Voraus, wie viel Geld Sie jeden Monat für Ihre Freizeitaktivitäten, Ihren Urlaub oder Ihren nächsten Kinobesuch ausgeben möchten. Sie können die letzten Monate als Anhaltspunkt verwenden, um zu sehen, wie viel Sie bisher ausgegeben haben. Wenn Sie nicht bereits ein Haushaltsbuch führen, können Sie sich den Umsatz Ihrer Konten im Nachhinein ansehen. Natürlich empfehlen wir Ihnen, langfristig ein Haushaltsbuch zu führen. In dieser Anleitung finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Ihr Spaßkonto sollte ebenfalls ein Girokonto sein. Wenn Sie es nur für die wichtigsten Urlaube nutzen und nicht für Ihre monatlichen Freizeitaktivitäten, könnten Sie auch ein Tagesgeldkonto nutzen.

Konto Nr. 3: Das Notgroschenkonto – 10% Gebühr
Bevor Sie mit dem Investieren beginnen, müssen Sie über Ersparnisse verfügen. Wenn Sie Ihr persönliches Sparziel noch nicht erreicht haben, sollten Sie etwa 10 % Ihres monatlichen Einkommens zur Seite legen. Ersparnisse sind ideal für den Fall, dass Ihre Waschmaschine ausfällt, Ihr Auto kaputt geht oder Sie eine weitere Zahlung in unbekannter Höhe leisten müssen. Wie hoch Ihre Ersparnisse sein sollten, können Sie in diesem guten Artikel nachlesen.

Konto Nr. 4: Das Bildungskonto – 10 % Beteiligung
Das wertvollste Gut in Ihrem Leben sind Sie selbst. Deshalb ist lebenslanges Lernen so wichtig. Ein Bildungskonto hilft Ihnen, weiter zu lernen und das Beste aus sich herauszuholen. Sie werden glücklicher, zufriedener und erfolgreicher sein. Laut Eker sollten Sie etwa 10 % Ihres Einkommens für Bildung ausgeben.

Konto Nr. 5: Das Spendenkonto – 10 % Anteilsbesitz
Das vorletzte Konto ist das Spendenkonto. Forscher haben schon vor langer Zeit herausgefunden, dass Spenden Menschen glücklich machen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Geld oder Dinge spenden möchten. Natürlich können Sie das Thema auch selbst wählen, sei es Naturschutz, Entwicklungshilfe, Soziales, Forschungsförderung oder Denkmalschutz.

Bei einer großen Spenderorganisation muss man jedoch auf einige Dinge achten: Wie transparent ist die Organisation? Wie viel Geld kommt bei den Bedürftigen an?

Sie sollten auch wissen, dass alle Ihre Spenden von der Steuer absetzbar sind. So können Sie einen großen Teil Ihrer Spenden in Ihrer Steuererklärung geltend machen. Wenn Sie sich für eine Sachspende entscheiden, können Sie einen direkten Einfluss auf Ihre Umwelt nehmen. Vielleicht gibt es in Ihrer Nachbarschaft bedürftige Menschen.

Konto Nr. 6: das Anlagekonto für Ihre finanzielle Freiheit – 10% Beitrag
Um genug Geld zu haben, wenn Sie aufhören zu arbeiten, sollten Sie jeden Monat mindestens zehn Prozent Ihres Geldes zur Seite legen. Dieses Geld sollten Sie klug anlegen und bis zur Rente nie anrühren müssen. Am besten geht das mit einem ETF-Sparplan, den Sie schon ab 25 Euro im Monat anlegen können. Verglichen mit dem durchschnittlichen Nettoeinkommen in Deutschland sollten Sie jedoch mindestens 230 Euro pro Monat (10%) in dieses Konto investieren. Übrigens: Der Sparbetrag ist als Ergänzung zur gesetzlichen Rente gedacht. Wenn Sie keine staatliche Rente beziehen, sollten Sie den Betrag entsprechend erhöhen.

Finanzielle Freiheit ist zunehmend in den Nachrichten. Die Art und Weise, wie finanzielle Freiheit definiert wird, ist jedoch sehr persönlich. Im Allgemeinen ist es die Idee, von passivem Einkommen zu leben und nicht mehr vom Einkommen aus dem Tagesjob abhängig zu sein. Für viele Menschen bedeutet finanzielle Freiheit auch, geografisch unabhängig zu sein oder in Gegenden zu arbeiten, die sie mögen. Grundsätzlich gilt jedoch, wenn Ihr passives Einkommen Ihre monatlichen Ausgaben übersteigt, sind Sie finanziell frei.

Die Vorteile des 6-Konten-Modells nach T. Harv Eker

Inzwischen sollten Sie ein gutes Verständnis dafür haben, wie das 6-Konten-Modell funktioniert. Um einen besseren Überblick zu bekommen, haben wir für Sie alle Vorteile des 6-Konten-Modells zusammengefasst.

✅ Klarheit über Ihre finanzielle Situation
Einer der größten Vorteile des 6-Konten-Systems ist, dass Sie sich Ihrer aktuellen finanziellen Situation bewusst sind. Es ist das erste Mal, dass Sie Ihre Finanzen wirklich unter die Lupe nehmen. Wie viel Geld wird jeden Monat für die verschiedenen Töpfe ausgegeben?

✅ Investieren Sie in sich selbst.
Unserer Meinung nach ermutigt das 6-Konten-Modell Sie, sich zu entwickeln und in sich selbst zu investieren. Sie nehmen einen festen Prozentsatz Ihres Einkommens und investieren ihn in die langfristige Entwicklung Ihrer Persönlichkeit, Ihres Wissens und Ihrer Fähigkeiten. Normalerweise leben wir die ganze Zeit so. Mit dem 6-Konto-Modell wird sich dies ändern. Sie müssen planen und sich überlegen, wie Sie sich entwickeln wollen: ein klarer Vorteil des Systems!

✅ Planen Sie Ihre zukünftigen Ziele.
So wie Sie mit der Planung Ihrer Finanzen beginnen, können Sie auch das 6-Konten-Modell nutzen, um Ihre nächsten Schritte im Leben besser zu planen. Über das Sparkonto sammeln Sie Ersparnisse an. Durch das Spendenkonto werden Sie zu mehr Achtsamkeit ermutigt. Sie setzen sich Ziele in diesem Bereich und werden in ihrer finanziellen Freiheit gefördert, um langfristig unabhängig zu leben.

Verstehen Sie Ihr Verhalten und nehmen Sie Verhaltensanpassungen vor.
Langfristig können Sie Ihr Konsumverhalten besser einschätzen: Kaufen Sie immer dann etwas, wenn Sie frustriert sind? Kaufen Sie Dinge, um sich etwas zu gönnen? Oder gar aus Langeweile? Durch das kontinuierliche 6-Konten-System werden Sie reflektierter denken und Ihre Entscheidungen häufiger überdenken. Im besten Fall werden Sie sogar Ihr Verhalten anpassen und von den neuen Methoden profitieren.

Automatisierter Prozess
Das Gute an einem System ist, dass es automatisch ist. Das bedeutet, dass Sie ein 6-Konten-Modell einrichten sollten, um Ihre Finanzen auf Autopilot zu stellen. Wenn Sie kontinuierlich sparen wollen, werden Sie in Zukunft vom Zinseszins profitieren.

✅ Erreichen Sie Ziele schneller.
Schon der legendäre chinesische Philosoph Lao Tzu beschrieb, dass nur Menschen, die sich Ziele setzen, diese auch erreichen. Übrigens: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sie Ihre Ziele schneller erreichen, wenn Sie sie aufschreiben. Das ist genau das, was Sie mit dem 6-Konto-Modell tun. Sie müssen sich im Vorfeld überlegen, welche Ziele Sie mit den verschiedenen Fonds (Konten) verfolgen wollen. Erst dann entfaltet das Modell seine wahre Wirkung.

Wie funktioniert das 6-Konten-Modell?

Der beste Weg, das 6-Konten-Modell zu verfolgen, ist in Excel oder über eine App.

Excel 6-Konto-Modell
Mit einer Excel-Tabelle können Sie das 6-Konten-Modell ohne großen Aufwand anwenden. Legen Sie einfach 6 Spalten in Ihrem Excel an und tragen Sie darin regelmäßig (am besten jeden Monat) Ihre Ausgaben ein. Eine gute Idee ist es, daneben eine Spalte mit den erwarteten Ausgaben zu machen.

Das 6-Konto-Modell: Welche Bank sollte ich nutzen?

In der Tat können Sie das 6-Konten-Modell mit 6 verschiedenen Konten verwenden. Am besten eignen sich dafür kostenlose Girokonten oder kostenlose Tagesgeldkonten. Wenn Sie Ihr Anlagekonto als Depot führen möchten, was wir empfehlen, können Sie sofort ein kostenloses Depot hinzufügen. Ein ETF-Sparplan ist dafür ideal.

Passende Beiträge zum Mehrkontenmodell

Der Beitrag Automatisiert sparen mit dem 6-Konten-Modell erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Mit dem 5-Konten-Modell deinen Zielen näher kommen! https://familien-finanzen-im-griff.de/mit-dem-5-konten-modell-deinen-zielen-naeher-kommen/ Sat, 17 Jul 2021 18:00:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8024 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Das 5-Konten-Modell hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.Das 5-Konten-Modell ist ein großartiges Werkzeug zum Sparen. Sie wissen ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen Zählen und Tun. In dieser Anleitung zeige ich Ihnen das 5-Zähler-Modell. Damit können Sie eine Menge Geld…
Weiterlesen

Der Beitrag Mit dem 5-Konten-Modell deinen Zielen näher kommen! erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Das 5-Konten-Modell hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.
Das 5-Konten-Modell ist ein großartiges Werkzeug zum Sparen. Sie wissen ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen Zählen und Tun. In dieser Anleitung zeige ich Ihnen das 5-Zähler-Modell. Damit können Sie eine Menge Geld sparen, ohne Abstriche machen zu müssen. Ich führe Sie auf kompakte und verständliche Weise in die Idee des 5-Zähler-Modells ein. Testen Sie noch heute das 5-Konto-Modell.

Das 5-Konto-Modell hilft Ihnen zu sparen
Damit das Sparen und der daraus resultierende Vermögensaufbau nicht zu einem Gefühl der Verwahrlosung führt, sollte es automatisch mit dem Erhalt des Gehalts erfolgen. Richten Sie dazu einen Dauerauftrag ein, um Geld auf ein bestimmtes Konto zu überweisen, sobald Sie Ihr Gehalt erhalten. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie Ihr Gehalt erhalten haben.

Sie sollten die Sparrate im Voraus bestimmen, indem Sie Ihre Lebenshaltungskosten budgetieren und eine langfristig tragfähige Sparrate festlegen. Sie sollte nicht weniger als 10 % Ihres Nettoeinkommens betragen.

Um einen Überblick über Ihre Lebenshaltungskosten zu erhalten, ist es sinnvoll, ein Haushaltsbuch für einige Monate zu führen. Wenn dies zu zeitaufwendig ist, können Sie Ihre Lebenshaltungskosten auch anhand Ihrer Kontoauszüge berechnen. Markieren Sie einfach Ihre wiederkehrenden Ausgaben und berechnen Sie die Summe Ihrer Ausgaben.

Mit dem, was Sie nach dem Sparen auf Ihrem Gehaltskonto übrig haben, bezahlen Sie Ihre Lebenshaltungskosten, die sich aus festen Ausgaben (Miete, Handyrechnung usw.) und Ihren variablen Ausgaben (Kleidung, Einkäufe usw.) zusammensetzen. Was auch immer nach dem Sparen und Leben auf Ihrem Konto übrig ist, können Sie ohne Gewissensbisse konsumieren, denn Sie haben bereits dafür bezahlt. Mit dem automatischen Sparen ist der Kopf frei und Sie können sich auf andere, wichtigere Dinge konzentrieren.

Das 5-Konten-Modell im Detail

Das Alltagskonto

Das erste Konto ist zweifelsohne das wichtigste Konto im 5-Konten-Modell. Unter anderem geht dein Einkommen auf dieses Konto. Es wird auch verwendet, um das Geld auf alle anderen Konten zu verteilen. Zu Beginn des Jahres solltest du eine Bestandsaufnahme machen, um zu sehen, wie viel Geld du für deine Versicherung oder ähnliches beiseitelegen musst. Richte dann zu Beginn des Jahres einen Dauerauftrag ein, um diese Ausgaben zu decken. Auf diese Weise kannst du das Geld im Laufe des Monats nicht anderweitig ausgeben.

Nutze auch das Alltagskonto für verschiedene alltägliche Ausgaben, wie Lebensmittel, Kleidung oder andere Konsumausgaben. All dies wird in ein Haushaltsbuch zur Hand oder am PC eingetragen. Auf diese Weise hast du immer einen Überblick über deine Ausgaben. Im besten Fall solltest du dein Einkommen in einem Quartal nicht überschreiten, zumindest nicht auf Dauer.

Das Konsumkonto

Mit dem Konsumkonto fängst du schon das Sparen an: für größere Anschaffungen im Haushalt, die nicht mehr aus dem Monatsgehalt bezahlt werden können: Geld für einen neuen Fernseher, einen Computer, einen Kühlschrank oder auch ein neues Auto kommt von diesem Konto.

Lege dir jeden Monat bewusst Geld auf das Konsumkonto, wenn du eine Anschaffung planst. Und nehme absichtlich das Geld von diesem Konto, um den Kauf zu bezahlen. Denke daran: Das Geld auf diesem Konto ist dazu da, ausgegeben zu werden!

Das Spaßkonto

Es ist kein Zufall, dass die Worte Spaß und Sparen so ähnlich sind: Sparen soll auch Spaß machen. Jeder Euro geht nur aus einem Grund auf dieses Konto: Er soll dir irgendwann einmal Freude bereiten. Es soll dich zum Lachen bringen, wenn du einen unvergesslichen Abend im Theater verbringen möchtest. Es sollte dir Spaß bringen, wenn du das Spaßkonto für einen Wochenendausflug plündern.

Und es sollte dir ein gutes Gefühl geben, wenn du auch mal sündhaft teure Kleidung kaufst. Mach dir das ganz persönliche Vergnügen und gönne dir ein Spaßkonto. Denn die beste Disziplin und die raffiniertesten Tipps zur Geldanlage nützen nichts, wenn wir Geld und kleinen Reichtum nicht einfach genießen können.

Das Zukunftskonto

Auf diesem Konto kennt das Geld nur eine Richtung: Es wird eingezahlt! Rückzug ist tabu. Das Geld muss für dich sicher angelegt sein, es muss arbeiten, Zinsen bringen und allmählich wachsen. Setze dir auch für dieses Konto ein Ziel: Soll das Geld dir dabei helfen, früher in Rente gehen zu können, möchtest du mit den Zinsen irgendwann die Miete bezahlen können oder willst du das Geld nutzen, um das ersehnte Haus im Ausland zu kaufen?

Mit deinem Zukunftskonto kannst du all das tun, wenn du diese eine Bedingung erfüllst: Das Geld darf nicht angerührt werden, bis das Ziel erreicht ist. Werde also nicht euphorisch, wenn du das Zukunftskonto anlegst: Begnüge dich anfangs mit kleineren Beträgen, die du einzahlst: 50 € oder 100 € im Monat reichen aus. Im Laufe der Jahre werden weitere Einzahlungen und der Effekt des Zinseszinses Ihr Zukunftskonto füllen.

Das Investmentkonto

Dieses Konto ist nicht dazu gedacht, Vermögen “für später” anzusammeln. Das ist mit dem Zukunftskonto bereits geschehen. Eine Anlage mit dem Geld auf diesem Konto dient vor allem dazu, den bewussten Umgang mit Geld und Vermögen zu erlernen und zu pflegen. Investieren bedeutet also nicht immer, Geld in Wertpapiere oder andere Anlageformen zu stecken und auf die Rendite zu schauen.

Dies ist nur eine Form der Investition. Du kannst dein Geld auch in andere Menschen investieren, z. B. wenn du einem Freund bei der Gründung eines Unternehmens finanziell unterstützen möchtest. Oder du investierst einmalig für die Allgemeinheit: zum Beispiel durch eine Spende an ein Museum, das im Gegenzug eine Ausstellung kaufen kann. Die beste Investition ist jedoch die, die du in dich selbst tätigst: Warum gibst du das Geld nicht für einen Sprachkurs aus, den du schon immer machen wolltest?

Fazit zum 5-Konto-Modell

Wenn du dein Kontenmodell und vor allem die Daueraufträge eingerichtet hast, funktioniert das 5-Konto-Modell fast wie von alleine. Du wirst so sehr gute Ergebnisse erzielen und schneller zum Erfolg gelangen. Das Wichtigste ist, dass du ein Sparziel hast.

Um deine Sparziele genauer definieren zu können solltest du dich mit deinen Wünschen und Träumen auseinandersetzten und dir Ziele für deine Zukunft definieren. Sobald du dies gemacht hast, solltest du dir unbedingt ein Haushaltsbuch in Excel führen, damit du hier genau prüfen kannst wie viel Geld wofür ausgegeben werden muss und wie viel Geld du im Monat sparen kannst.

Zu guter Letzt habe ich noch einen Geheimtipp für dich: Überweise immer am Tag des Gehaltseingangs automatisch die Sparrate auf dein Sparkonto. Auf diese Weise trickst du deinen Kopf aus. Denn optisch sieht es jetzt so aus, als ob nicht so viel Geld auf dem Gehaltskonto ist. Auf diese Weise lernst du, mit weniger Geld auszukommen. Dein angespartes Geld wird durch die 5-Konto-Methode immer mehr “Spare dich Reich“.

Passende Beiträge zum Mehrkontenmodell

Der Beitrag Mit dem 5-Konten-Modell deinen Zielen näher kommen! erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Postbank Alternative | Postbank Girokonto-Vergleich mit der ING, DKB und Norisbank https://familien-finanzen-im-griff.de/postbank-alternative-girokonto-vergleich/ Wed, 14 Jul 2021 19:28:42 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=7955 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Postbank AlternativePostbank Alternative – Diese 3 Banken sind deutlich besser – Girokonto-Vergleich mit der ING, DKB und Norisbank! Die Postbank hat in den vergangener Zeit stark die Gebühren für ihr Girokonto erhöht und diverse Leistungen eingeschränkt. Somit zahlt ein Postbankkunde bis zu 10,90 € monatliche Kontoführungsgebühren oder benötigt ein monatliches Gehalt von 3000 €. Wer zusätzlich…
Weiterlesen

Der Beitrag Postbank Alternative | Postbank Girokonto-Vergleich mit der ING, DKB und Norisbank erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Postbank Alternative

Postbank Alternative – Diese 3 Banken sind deutlich besser – Girokonto-Vergleich mit der ING, DKB und Norisbank!

Die Postbank hat in den vergangener Zeit stark die Gebühren für ihr Girokonto erhöht und diverse Leistungen eingeschränkt. Somit zahlt ein Postbankkunde bis zu 10,90 € monatliche Kontoführungsgebühren oder benötigt ein monatliches Gehalt von 3000 €. Wer zusätzlich eine Visa Card der Postbank in Anspruch nimmt zahlt hierfür bis zu 59 €. Aus diesem Grund sind viele Nutzer wie vielleicht auch du unzufrieden und suchen nach einer cleveren Alternative zur Postbank. Doch welche Banken bieten ein besseres Girokonto als die Postbank an? Genau das erfährst du in diesem Ratgeber mit 3 Postbank Girokonto Vergleichen zur ING, DKB und der Norisbank.

Postbank Alternative | Girokonto-Vergleich der ING vs. Postbank

Eine sehr gute Postbank Alternative ist das Girokonto der ING. Das Girokonto der ING ist dauerhaft und bedingungslos kostenfrei (ab 700 € Geldeingang). Das bedeutet, du musst keinerlei Kontoführungsgebühren bezahlen. Ebenfalls sehr erfreulich: Zum Girokonto der ING erhältst du automatisch eine dauerhaft kostenfreie GiroCard. Die GiroCard der ING kannst du zum Beispiel nutzen, um in Geschäften deinen Einkauf zu bezahlen.

Von besonders großem Vorteil ist die dauerhaft kostenlose Kreditkarte, die du ebenfalls zum Girokonto der ING zusätzlich erhältst. Denn mit der Kreditkarte der ING kannst du so oft wie du möchtest an allen Geldautomaten in Deutschland und an allen Geldautomaten in Ländern mit Euro-Währung absolut kostenfrei Bargeld abheben. Zusammengefasst sparst du dir die Suche nach der nächsten Postbank Filiale und ersparst dir ein langes anstehen am Schalter.

Bankgeschäfte wie Überweisungen kannst du mit der ING ebenfalls bequem per Online-Banking von Zuhause aus erledigen. Zusätzlich bietet dir die ING wie auch die Postbank eine Smartphone-App an, mit der du jederzeit Zugriff auf dein Girokonto hast. Bei offenen Fragen und persönlichen Anliegen steht dir zudem der kompetente telefonische Kundenservice der ING zur Verfügung. Dieser ist 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für dich erreichbar und leifert einen sehr guten Service.

Falls du bereits ein Girokonto bei der Postbank besitzt und zur ING wechseln möchtest, ist das ganz einfach möglich. Die ING-DiBa bietet hierfür einen kostenlosen Kontowechselservice an. Direkt nach der Kontoeröffnung kannst du bei Bedarf alle Buchungen angeben, die von deinem Postbank Girokonto zur ING übertragen werden sollen und die ING kümmern sich um die Umstellung. Das ist ein großartiger Service und spart dir eine Menge Zeit ein.

Zu guter Letzt bietet die ING zu ihrem Girokonto einen sehr günstigen Dispokredit sowie ein hervorragendes Depot mit verschiedenen kostengünstigen Sparplänen an. Beim Ausfüll

en des Kontoantrages der ING kannst du entscheiden, ob du diese zusätzlichen Angebote nutzen möchtest. Zusammengefasst ist das Girokonto der ING eine sehr gute Postbank Alternative. Denn das Girokonto der ING ist dauerhaft kostenfrei und überzeugt mit einem großartigen Service. Beantrage jetzt das Girokonto der ING und sichere dir dauerhaft alle Vorteile.

ING DiBa Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

ING Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit von 6,50 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depots mit günstigen Gebühren gleich mit eröffnen

300x250

Postbank Alternative | Girokonto-Vergleich der DKB vs. Postbank

Die zweite Alternative zur Postbank ist das Girokonto der DKB. Das Girokonto der DKB ist wie das Girokonto der ING dauerhaft kostenlos ( ab 700 € Geldeingang) und ohne Kontoführungsgebühren. Darüber hinaus erhältst du zum Girokonto der DKB automatisch eine dauerhaft kostenlose GiroCard. Mit der GiroCard der DKB kannst du zum Beispiel in Geschäften deinen Einkauf bargeldlos bezahlen.

Gerade für Menschen die viel reisen, ist das Girokonto der DKB eine sehr gute Wahl. Denn zum Girokonto der DKB erhältst Du eine dauerhaft kostenfreie Kreditkarte. Mit dieser kannst du bei der DKB in den ersten 12 Monaten nach Kontoeröffnung weltweit an allen Geldautomaten kostenfrei Bargeld abheben. Möchtest du diesen Service auch nach 12 Monaten noch nutzen, ist ein Mindestgeldeingang von 700 Euro im Monat auf dem Girokonto der DKB erforderlich. Erfüllst Du diese Voraussetzung kannst du dauerhaft an allen Geldautomaten weltweit kostenfrei Bargeld abheben. Falls Du 12 Monate nach Kontoeröffnung keinen Geldeingang von 700 Euro im Monat verzeichnest, kannst du dennoch an allen Geldautomaten in Deutschland und an allen Geldautomaten in Ländern mit Euro-Währung kostenfrei Bargeld abheben.

Nicht nur die kostenfreie Bargeldversorgung ist bei der DKB sehr komfortabel geregelt. Wenn du zum Beispiel Bankgeschäfte wie Überweisungen erledigen möchtest, steht dir hierfür das einfach zu bedienende und sehr übersichtliche Online-Banking der DKB zu Verfügung. Darüber hinaus kannst du bei Fragen und Herausforderungen den telefonischen Kundenservice der DKB kontaktieren. Die kompetenten Mitarbeiter der DKB beraten dich hier sehr gern und sind 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar.

Zu guter Letzt bietet dir die DKB im Vergleich zur Postbank wie auch die ING einen kostenlosen Kontowechselservice an zusätzlich kannst du dir bei Bedarf einen sehr günstigen Dispokredit oder ein verzinstes Tagesgeldkonto zum Girokonto der DKB einrichten lassen. Zusammengefasst ist das Girokonto der DKB eine ebenfalls sehr gute Postbank Alternative. Es ähnelt in vielen Punkten dem Girokonto der ING mit dem großen Vorteil, dass du mit dem Girokonto der DKB die Möglichkeit hast, weltweit kostenfrei Bargeld abzuheben. Beantrage noch heute das Girokonto der DKB und profitiere von attraktiven Leistungen.

DKB Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

DKB Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit 6,99 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depot

DKB-Cash: Goodbye Kontof?hrungsgeb?hr

Postbank Alternative | Girokonto-Vergleich der Norisbank vs. Postbank

Eine ebenfalls sehr gute Postbank Alternative ist das Girokonto der Norisbank. Das Girokonto der Norisbank bietet dir zahlreiche Vorteile. Zum einen ist es dauerhaft und bedingungslos kostenfrei ( ab 500 € Geldeingang). Das bedeutet für dich, du musst keinerlei Kontoführungsgebühren bezahlen. Darüber hinaus erhältst du zum Girokonto der Norisbank automatisch eine dauerhaft kostenlose GiroCard. Mit der GiroCard der Norisbank kannst du in Deutschland an allen Geldautomaten der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Postbank gebührenfrei Bargeld abheben. Selbstverständlich kannst du die GiroCard auch nutzen, um in Geschäften zu bezahlen.

Mit dem Girokonto der Norisbank profitierst du nicht nur von einer ausgezeichneten Bargeldversorgung ist Deutschland. Denn bei Bedarf erhältst du von der Norisbank auch eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte und mit dieser kannst du an allen Geldautomaten im Ausland vollkommen kostenfrei Bargeld abheben. Zusammengefasst kannst du mit dem Girokonto der Norisbank also weltweit kostenfrei Bargeld abheben.

Bankgeschäfte wie Überweisungen lassen sich bei der Norisbank ebenfalls bequem per Online-Banking erledigen. Außerdem bietet die Norisbank wie die ING und die DKB einen kostenlosen telefonischen Kundenservice an, den du jederzeit bei Fragen oder persönlichen Anliegen kontaktieren kannst.

Wenn du dich für das Girokonto der Norisbank entscheidest, hast Du außerdem die Möglichkeit, den kostenlosen Kontowechselservice der Norisbank zu nutzen. Dieser ermöglicht es dir, dein bestehendes Postbank Girokonto in wenigen Minuten zur Norisbank zu übertragen. Wenn du den kostenlosen Kontowechselservice der Norisbank nutzen willst, eröffne zuerst ein Girokonto bei der Norisbank. Anschließend kannst Du alle Buchungen angeben, die von dem Postbank Girokonto übertragen werden sollen und die Mitarbeiter der Norisbank kümmern sich um die Umstellung.

Alles in allem ist das Girokonto der Norisbank eine ausgezeichnete Alternative zur Postbank, zusätzlich erhältst du obendrauf eine 75 € Wechselprämie. Das bestätigt auch Stiftung Warentest und hat das Girokonto der Norisbank bereits mehrfach mit Bestnoten ausgezeichnet.

Norisbank Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat
  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (kostenlos ab 500 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie GiroCard und Kreditkarte

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Kostenloser Kontowechselservice

  • 75 € Wechselprämie

Der Beitrag Postbank Alternative | Postbank Girokonto-Vergleich mit der ING, DKB und Norisbank erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Günstigsten Minikredit finden https://familien-finanzen-im-griff.de/guenstigsten-minikredit-finden/ Tue, 06 Jul 2021 09:53:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=8043 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Finden Sie den besten und günstigsten MinikreditAnbieter von Minikrediten Ein Minikredit, auch bekannt als Kleinstkredit, Mikrokredit, Minikredit, ist ein Darlehen, bei dem die Kreditlaufzeit in der Regel auf eine Dauer von 14 Tagen bis 12 Monaten begrenzt ist. Mikrokredite überschreiten in der Regel nicht den Betrag von 3 000 EUR. Sie werden häufig zur Überbrückung…
Weiterlesen

Der Beitrag Günstigsten Minikredit finden erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Finden Sie den besten und günstigsten Minikredit
Anbieter von Minikrediten

Ein Minikredit, auch bekannt als Kleinstkredit, Mikrokredit, Minikredit, ist ein Darlehen, bei dem die Kreditlaufzeit in der Regel auf eine Dauer von 14 Tagen bis 12 Monaten begrenzt ist. Mikrokredite überschreiten in der Regel nicht den Betrag von 3 000 EUR. Sie werden häufig zur Überbrückung von finanziellen Engpässen eingesetzt, die durch Schäden am Haus oder unbezahlte Rechnungen verursacht werden. Auf diese Weise kann die Zeit bis zum nächsten Gehaltseingang überbrückt werden, ohne dass das Konto zu sehr ins Minus rutscht.

Vorteile eines schnellen Minikredits

  • Schnelle Prüfung und sofortige Bewilligung: Auszahlung innerhalb von 24 Stunden möglich
  • Minikredit online beantragen: kein Gang zur Bank oder Post notwendig
  • Kein Papier: Kreditprüfung ohne Unterlagen möglich
  • Anders als bei der Bank: Beantragen trotz Schufa (Deutsche Kreditauskunft)

Was genau ist ein Minikredit?

Ein Minikredit ist ein Kredit mit einer sehr kurzen Laufzeit. Ein Minikredit wird meist für kleine Anschaffungen verwendet. Meistens liegt der Betrag bei etwa 1000 Euro. Die Laufzeit beträgt zwischen 15 und 30 Tagen. Ein Minikredit ist eine sehr gute Lösung, wenn Sie zum Beispiel eine unerwartete Rechnung haben, die schnell bezahlt werden muss. Es gibt sogar Anbieter, die einen Minikredit schon ab 100 Euro anbieten. Es gibt viele Anbieter im Internet, die solche Kleinkredite anbieten. Deshalb ist es auch wichtig, dass Sie die verschiedenen Anbieter und ihre Angebote vergleichen, bis Sie sich schließlich für einen entscheiden.

Kleine Anschaffungen mit einem Kleinkredit finanzieren

Ob ein neues Notebook oder ein schickes Ledersofa – es gibt viele Dinge, die unser Leben verbessern können. Die meisten davon sind auch nicht sehr teuer. In vielen Fällen können Sie sich jedoch eine gewünschte kleine Anschaffung nicht leisten, weil Ihr Gehalt nicht ausreicht. Wenn man sich trotz allem etwas gönnen möchte, sind Mikrokredite eine hervorragende Möglichkeit dazu. Mikrokredite haben den Vorteil, dass sie für sehr kleine Beträge angeboten werden. In den meisten Fällen wird der Betrag sehr schnell zurückbezahlt. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass auch dieser Betrag schnell zurückgezahlt werden muss.

Wer kann einen Minikredit mit Sofortauszahlung beantragen?

Ein Minikredit mit Sofortauszahlung ist ideal für Personen, die eine Anschaffung tätigen möchten, aber nicht bis zum nächsten Einkommen warten wollen. Wie bereits erwähnt, ist ein Minikredit auch eine gute Option, wenn eine unerwartete Rechnung so schnell wie möglich beglichen werden muss. Kleinstkredite sollten jedoch mit Bedacht eingesetzt werden, denn auch mit kleineren Beträgen kann man schnell in eine Schuldenfalle geraten.

Im Allgemeinen ist für den Minikredit kein bestimmter Zweck vorgeschrieben. Das bedeutet, dass Sie das Geld für alles verwenden können, was Sie brauchen. Das macht einen Minikredit auch so flexibel. Typische Verwendungszwecke sind zum Beispiel:

  • Verschiedene Einrichtungsgegenstände, wie Küche oder Möbel.
  • Elektronische Geräte wie Laptops, Smartphones oder Flachbildschirme
  • Haushaltsgeräte wie z. B. Waschmaschinen
  • Fahrräder oder Motorroller
  • Hobbys wie z. B. Skiausrüstung
  • Eine Urlaubsreise
  • Reparaturen, z. B. an einem Auto
  • Und für kleinere Renovierungsarbeiten, z. B. für eine neue Wohnung

Wer kommt für einen Minikredit in Frage?

Die Anforderungen für einen Minikredit sind viel niedriger als für einen größeren Kredit. Unabhängig davon, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, verlangen die Kreditgeber in der Regel weniger Sicherheiten für einen Minikredit. Ein Minikredit ist sehr schnell verfügbar, aber die Summe muss auch schnell zurückgezahlt werden. Deshalb ist ein regelmäßiges Einkommen erforderlich. In der Regel ist das Einkommen ausschlaggebend dafür, ob Sie einen Minikredit bekommen oder nicht. Manchmal reicht ein Einkommen von 700 Euro im Monat für einen Minikredit aus.

Wo kann ich einen Minikredit beantragen?

Einen Minikredit können Sie schnell und einfach online beantragen. Dort finden Sie viele verschiedene Arten von Minikrediten. Ein Minikredit ist in der Regel sehr einfach zu beantragen. Das liegt vor allem daran, dass die persönlichen Kosten viel niedriger sind als bei anderen Kreditinstituten. Ein günstiger Kredit lohnt sich nicht nur für den Kreditnehmer, sondern auch für den Kreditgeber. Es gibt auch immer wieder Kreditnehmer, die zu ihrem Kreditgeber zurückkehren, weil sie in dieser Zeit eine sehr gute Erfahrung gemacht haben.

Im Internet gibt es viele verschiedene Anbieter von Minikrediten. Bevor Sie sich für einen Kreditgeber entscheiden, sollten Sie genau wissen, wie viel Geld Sie brauchen und wie lange Sie es zurückzahlen müssen. Nur wenn Sie diese Fragen selbst beantworten können, finden Sie schnell den richtigen Anbieter für sich. In der Regel sollte das Geld für einen Minikredit innerhalb von 30 Tagen zurückgezahlt werden. Wenn das nicht der Fall ist, kann es für den Kreditnehmer sehr teuer werden. Denn dann werden auch spezielle Säumniszuschläge fällig, die nicht gerade günstig sind.

Vor- und Nachteile von Minikrediten

Wie andere Kredite auch, hat ein Minikredit verschiedene Vor- und Nachteile. Ein großer Vorteil eines Minikredits ist zum Beispiel, dass er sehr einfach zu beantragen ist und in der Regel schnell zurückgezahlt wird. Er ist ideal für kleine Anschaffungen. Ein Minikredit hat sehr kurze Laufzeiten. Ein weiterer großer Vorteil dieses Kredits ist, dass die Rückzahlungsraten in der Regel sehr niedrig sind. In den meisten Fällen erhalten Sie eine sehr schnelle Genehmigung, wenn Sie einen Minikredit benötigen. Wenn Sie einen solchen Kredit beantragen, müssen Sie keinen Verwendungszweck angeben. Auch Menschen mit geringem Einkommen können einen Minikredit bekommen. Einer der Nachteile eines Minikredits kann sein, dass der Zinssatz etwas höher ist. Aber auch das ist je nach Anbieter unterschiedlich. Es ist daher immer ratsam, einen Vergleich anzustellen, bevor man sich endgültig für einen Anbieter entscheidet.

Die Laufzeit eines Minikredits

Wie bereits erwähnt, muss ein Minikredit in der Regel innerhalb von 30 Tagen zurückgezahlt werden. Es gibt aber auch Kreditanbieter, die für etwas höhere Beträge längere Laufzeiten anbieten. Dabei handelt es sich aber meist um Kleinkredit – „Wikipedia“ und nicht um Minikredite. Bei der Aufnahme eines Kredits ist es sinnvoll, eine kurze Rückzahlungsfrist zu wählen. So lassen sich hohe Kosten am besten vermeiden.

Schritte zur Aufnahme eines Kredits

Schritt 1: Wahl der Laufzeit und des zu finanzierenden Betrags

Der erste Schritt besteht darin, die Laufzeit und die Höhe des zu finanzierenden Betrags festzulegen. Mit einem Minikredit können Sie bis zu 3000 Euro aufnehmen. Wenn Sie mehr Geld leihen möchten, ist ein Privatkredit eine gute Option.

Schritt 2: Vergleichen Sie verschiedene Anbieter

Besonders wenn Sie sich für einen Minikredit im Internet entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbietern. Am besten wählen Sie einen Kredit anhand der Konditionen und Zinssätze aus. Dieser sollte natürlich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten sein.

Schritt 3: Den Vertrag ausfüllen

Der große Vorteil eines Minikredits ist, dass man ihn sofort online abschließen kann. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre persönlichen Daten einzugeben. Natürlich müssen Sie auch die vom Anbieter geforderten Informationen ausfüllen. Dies ist jedoch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Der Kreditnehmer kann den Antrag einfach und bequem elektronisch unterschreiben. Dies ist der schnellste Weg, einen Minikredit zu erhalten.

Schritt 4: Auszahlung des Minikredits

Nachdem Sie alles ausgefüllt und unterschrieben haben, wird der Kreditgeber alle Angaben sorgfältig prüfen. Die Dauer des gesamten Prozesses hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Ein Minikredit kann auch innerhalb weniger Minuten bewilligt werden. Sobald alle Angaben geprüft wurden, wird das Geld in der Regel auf Ihr Bankkonto überwiesen.

Egal ob Sie einen Privatkredit oder einen Minikredit benötigen, es ist immer sehr wichtig, mehrere Anbieter zu vergleichen. Es ist auch ratsam, mehrere Anfragen bei verschiedenen Anbietern zu stellen. Vor allem die Zinssätze können je nach Anbieter stark variieren, was für den Kreditnehmer sehr schwierig sein kann.

Der Beitrag Günstigsten Minikredit finden erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldnerberater-als-letzte-option-baue-deine-schulden-jetzt-ab/ https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldnerberater-als-letzte-option-baue-deine-schulden-jetzt-ab/#comments Mon, 28 Jun 2021 03:15:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=4193 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Schulden haben viele Leute, bei einigen ist es das übertriebene Konsumverhalten, bei anderen ist, dass sie sich mit einem Kredit übernommen haben. Wiederum andere haben so hohe Schulden, dass sie schon gar nicht mehr ihre Rechnungen öffnen. Doch der Schuldenabbau kann gelingen, wenn man seine Finanzen in den Griff bekommen möchte und anfängt seine Ausgaben…
Weiterlesen

Der Beitrag Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Laut dem aktuellen SchuldnerAtlas aus dem Jahr 2019 in Deutschland, sind ca. 6,9 Millionen Deutsche mit Schulden belastet. Die Überschulladungsquote liegt bei ca. 10 Prozent. Damit du dir den Weg zum Schuldnerberater noch ersparen kannst, solltest du deine Finanzen endlich in den Griff nehmen und dir ein Ziel setzten.

Dieses Ziel sollte sein, dass du schnellstmöglich deine Schulden abbaust, nie wieder Schulden machst und dir einen Notfallfonds aufbaust, damit du in einem Notfall nicht wieder neue Schulden aufnehmen musst.

Schulden haben viele Leute, bei einigen ist es das übertriebene Konsumverhalten, bei anderen ist, dass sie sich mit einem Kredit übernommen haben. Wiederum andere haben so hohe Schulden, dass sie schon gar nicht mehr ihre Rechnungen öffnen. Doch der Schuldenabbau kann gelingen, wenn man seine Finanzen in den Griff bekommen möchte und anfängt seine Ausgaben und Einnahmen besser zu überprüfen. Dies gelingt dir am besten mit einem Haushaltsbuch in Excel.

Schulden entstehen immer dann, wenn deine Einnahmen geringer sind als deine Ausgaben. Heute ist es jedoch so, dass Ratenzahlungsangebote, Nullprozent Finanzierungen und Abschlussprämien einen dazu verlocken sollen und deine Kauflust steigern sollen, um Verträge abzuschließen. Wenn du hier nicht aufpasst, steckst du schneller in der Schuldenfalle als dir lieb ist. Ist der Schuldenberg noch nicht so hoch, kannst du diese Schulden Stück für Stück abtragen.

Masterplan zum Schulden abbauen

Du solltest nicht nur diesen Beitrag lesen, sondern dir dieses Buch „In 12 einfachen Schritten endlich Schuldenfrei“ als Leselektüre besorgen. Denn es hilft dir ungemein. Du wirst nicht nur deine Schulden abbauen, sondern auch den ersten Schritt in dich selbst Investieren, den das ist das größte Investment, das du je tätigen kannst

„Finanzielle Bildung“

  1. Bestandsaufnahme: Zu Beginn solltest du zu aller erst eine Bestandsaufnahme machen. Du musst zu aller erst einen Überblick über deine finanzielle Situation bekommen, am besten öffnest du alle Rechnungen, falls du sie ungeöffnet hast. Schau bei wem du über all Schulden hast, z.B. auf dem Konto oder anderen privat Personen
  2. Haushaltsbuch: Fange an ein Haushaltsbuch zu führen, hier kannst du deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben eintragen und du bekommst ein besseres Verständnis über dein Geld.
  3. Einnahmen-Ausgaben: Langfristig baust du deine Schulden ab in dem du deine Ausgaben senken tust, das kannst du sehr gut in deinem Haushaltsbuch nachvollziehen, wo du zu viel ausgibst. Als Faustregel gilt, das du 20 Prozent deiner Einnahmen für die Schuldentilgung aufwenden solltest. Zahle deine Rechnungen fristgerecht zurück und beginne die offenen Rechnungen zu begleichen.
  4. Was zuerst zahlen: Zahle immer erst deine Hauslasten, wie Miete, Strom, sowie deine Kreditraten und andere Gläubiger. Du solltest deine Schulden direkt zum Monatsanfang bezahlen, bestenfalls stellst du dir dafür einen Dauerauftrag ein. Hier findest du noch nützliche Spartipps für den Alltag
  5. Mehr Einkommen: Erhöhe deine Einkommen, frag deinen Chef nach einer Gehaltserhöhung, biete ihm an mehr Überstunden zu leisten oder suche dir einen Nebenjob auf 450 € Basis um dein Einkommen zu erhöhen. Nutze dieses Geld, um deine Schulden zu begleichen, fange mit den kleinsten Summen an und arbeite die zu den größten Schuldenberg.
  6. Gnadenlos Schulden abbauen: Falls am Ende des Monats noch etwas Geld übrig bleibt, dann nutze es, um deine weiteren Schulden zu begleichen, um deine Kredite frühzeitiger zu tilgen, oder fange an zu sparen.
  7. Mit Disziplin zum Vermögen: All diese Schritte bedeuten viel Durchhaltevermögen und eiserne Disziplin, doch wenn du all diese Schritte beherzigst, wirst du deine Schulden relativ schnell loswerden. Wenn du all diese Dinge beherzigst, wirst du nicht nur einen besseren Umgang mit deinem Geld haben, sondern wenn deine Schulden beglichen sind, kannst du dir ein Vermögen aufbauen.
Schulden abbauen
Schulden abbauen

Ausgaben senken und damit auch schneller Schulden senken

Um deine Schulden schneller abzahlen zu können, solltest du auch deine monatlichen Ausgaben senken. Hinterfrage genau, welche Verträge oder Abos du doppelt hast oder wirklich noch brauchst. Hier findest du 52 Spartipps für den Alltag.

  1. Kaufverhalten ändern: Du kannst viel Geld sparen, wenn du dein Kaufverhalten änderst. Du musst nicht zu den teuren Supermärkten gehen, die Discounter bieten heutzutage genauso gute Qualität. Achte beim Einkaufen auf Bück und Streckware und kaufe die Eigenmarken, diese sind meist viel günstiger. Bevor du einkaufen gehst, solltest du dir immer einen Einkaufszettel schreiben und im besten Fall kaufst du gleich für die ganze Woche ein.
  2. Strom- und Gasanbieter: Prüfe deine Verträge bei deinem Stromanbieter und Gastarife, hier lassen sich auch ganz schnell hunderte von Euro sparen. Du solltest auch deine KFZ-Versicherung prüfen, ob es noch günstiger geht. Nutze am besten Vergleichsportale wie Verivox
  3. Verträge und Abos: Du solltest auch Handyverträge und DSL-Verträge prüfen, ob es günstigere Anbieter gibt, stell dir auch die Frage, ob jede Person zu seinem Handy auch sein eigenes Tablet benötigt! Hast du Zeitschriften Abos oder nutzt du dein Fitness-Studio, kündige es, wenn du es nicht benutzt.
  4. Lebe nicht über deine Verhältnisse: Du solltest aufhören über deine Verhältnisse zu leben, mache nicht auf Pump neue Schulden. Oft wird mit Sofortkrediten und Zahlungspausen gelockt. Kaufe nur das, was du dir leisten kannst. Am besten du baust dir dafür einen Notfallpuffer auf.
  5. Dispokredit umschulden: Überziehst du gelegentlich dein Dispo, oder bist schon einige Zeit im Dispo? Dann solltest du darüber nachdenken, diese Schulden in einen Ratenkredit umzuschulden. So sparst du dir die überteuerten Dispozinsen. Manchmal macht es sogar Sinn für all seine verstreuten Schulden einen günstigen Ratenkredit aufzunehmen, um all seine Schulden mit ein Schlag zu begleichen, um dann diesen Kredit schnellstmöglich abzubezahlen.

>> Hier zum Finanz- und Vergleichsportal <<

Ab wann ist die Schuldnerberatung sinnvoll

Wenn du merkst, dass du mit deiner Situation überfordert bist, ergibt es Sinn einen Schuldnerberater aufzusuchen. Es ist dabei auch ziemlich egal an welchem Punkt du stehst, du merkst das du den Überblick verloren hast, deine Forderungen nicht mehr nachkommst oder bereits total Überschuldet bist. Je weiter deine Situation fortgeschritten ist es ratsamer die Schuldnerberatung aufzusuchen, dabei spielt es auch eine Rolle wie hoch du verschuldet bist.

Der Ablauf der Schuldnerberatung

Der Ablauf der Schuldnerberatung sieht so aus:

  1. Du suchst dir einen Schuldnerberater in deiner Nähe und machst einen Termin aus
  2. Zur Vorbereitung des ersten Gespräches sammelst du alle Unterlagen zusammen
  3. Beim Erstgespräch bei der Schuldnerberatung geht zu aller erst um die Analyse deine Situation
  4. Danach geht es in die Phase der Schuldenregulierung, in dieser Phase geht es darum den besten Weg für dich aus den Schulden zu finden. Hier werden unter Umständen auch Gespräch mit den Gläubigern vereinbart, um sinnvolle Maßnahmen in Angriff zu nehmen
  5. Fall es keine andere Lösung für deine Situation geben, wird dich dein Schuldnerberater auch bei der Beantragung der Privatinsolvenz unterstützen.
  6. Du solltest deinen Schuldnerberater zu jeder Zeit unterstützen und es ist auch sehr viel davon abhängig was du selber dafür tust, dein Schuldnerberater kann dich immer nur unterstützen, denke daran, es sind deine Schulden, nicht seine.

Kosten der Schuldnerberatung

Leider ist die Schuldnerberatung an sich nicht kostenlos und auch hier für fallen Kosten an. Doch es sind Profis, die jeden Tag nichts anderes machen.

Wer Hartz 4 oder Sozialhilfe bezieht, Geringverdiener ist oder am Existenzminimum lebt, kann einen sogenannten Beratungshilfeschein beim örtlichen Amtsgericht beantragen. Dann werden die Kosten über das zuständige Gericht abgerechnet.

In einer seriösen Schuldnerberatung wird im Vorfeld geklärt, ob und wie die Kosten für die Beratung am besten abgezahlt werden können. Eine Lösung wäre zum Beispiel eine Ratenzahlung.

Sei deinen Gläubigern offen und ehrlich gegenüber

Am besten ist es, du versetzt dich einmal in die Situation deiner Gläubiger, wenn du an ihrer Stelle wärst, was würdest du dir dann wünschen? Ich denke du wärst froh, wenn dir der Schuldner Offenheit und Ehrlichkeit entgegenbringen würde. Also informiere deine Gläubiger frühzeitig über deine Situation der Schulden, denn keiner wünscht sich ein plötzlich böses Erwachen.

Also spiele soweit möglich mit offenen Karten und informiere deine Gläubiger, je früher du darauf hinweist, desto einfacher wird sich eine Lösung finden lassen.

Nimm deine Mahnungen ernst

Wenn du Mahnungen von deinen Gläubigern nach Hause bekommst und weißt du kannst diese nicht begleichen, dann informiere deinen Gläubiger. Lasse sie auf keinen Fall einfach liegen. Wenn du mit deinen Gläubigern im Kontakt bist, stelle dich gut mit Ihnen, so lassen sich später vielleicht bessere Kompromisse finden. Also zögere nicht und reagiere sofort und binde bestenfalls deinen Schuldnerberater mit ein.

Umschuldung auf Sinnhaftigkeit prüfen

Manchmal kann es sinnvoll sein, seine Schulden zu einem Kredit zu bündeln, dies nennt man Umschuldung. In diesem Fall löst man alte Schulden ab und nimmt einen großen Kredit dafür auf.

Das Ziel dabei sollte sein, hoch verzinste Schulden loszuwerden oder aber auch um mit etwas Geld bessere Kompromisse mit seinen Gläubigern auszuhandeln. Oftmals nimmt ein Gläubiger lieber 800 €, als den eigentlichen 1000 € um schnell sein Geld zurückzubekommen. Hierbei würde dich natürlich auch dein Schuldnerberater mit unterstützen.

Ein wichtiger Punkt dabei ist, Umschuldung ist keine Lösung, es kann aber in bestimmten Fällen die Situation ein wenig verbessern.

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldnerberater-als-letzte-option-baue-deine-schulden-jetzt-ab/feed/ 5
Das Mehrkontenmodell, „Spare dich Reich“ beginne jetzt 2021 https://familien-finanzen-im-griff.de/das-mehrkonten-modell-spare-dich-reich-beginne-jetzt-2020/ https://familien-finanzen-im-griff.de/das-mehrkonten-modell-spare-dich-reich-beginne-jetzt-2020/#comments Sat, 26 Jun 2021 21:15:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=5357 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Mehrkonten-ModellMit dem Mehrkontenmodell zu mehr Reichtum „Spare dich Reich“ Wie funktioniert das Mehrkontenmodell genau? Um es in kurzen und einfachen Schritten aufzugliedern. Schritt 1: Psychologie: Ich zeig dir wie du dich selbst austrickst, damit du sparsamer und zielgerichteter mit deinem Geld umgehen wirst. Schritt 2: Das richtige System: Ich zeig dir wie du dir ein…
Weiterlesen

Der Beitrag Das Mehrkontenmodell, „Spare dich Reich“ beginne jetzt 2021 erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Mehrkonten-Modell

Mit dem Mehrkontenmodell zu mehr Reichtum „Spare dich Reich“

Wer kennt das Problem nicht, „am Ende des Geldes ist noch soviel Monat übrig“ – Viele haben genau dieses Problem und mal ganz ehrlich, in meiner Ausbildungszeit oder auch viele Studenten und Familien kennen diese Sorge auch. Nicht immer ist das ein Anzeichen für einen schlechten Umgang mit Geld.

Meist ist es doch so, es kommen Rechnungen ins Haus oder Abbuchungen auf dem Konto, die man so nicht auf dem Schirm hatte und einen für den Rest des Monats einen Strich durch die Rechnung machen. Ich selbst hatte mich schon relativ früh um meine Finanzen gekümmert und meine Einnahmen und Ausgaben im Überblick gehabt, doch erst mit dem Mehrkontenmodell lernte ich das richtige und effektive Sparen. Diesen Schritt dorthin kannst du sehr gut in diesem Beitrag lesen: Spare dich arm“ um Reich zu werden, mit dem Parkinsonsche Gesetz

Wie funktioniert das Mehrkontenmodell genau?

Um es in kurzen und einfachen Schritten aufzugliedern.

Schritt 1: Psychologie: Ich zeig dir wie du dich selbst austrickst, damit du sparsamer und zielgerichteter mit deinem Geld umgehen wirst.

Schritt 2: Das richtige System: Ich zeig dir wie du dir ein automatisches System einrichtest, um einfacher Geld zu sparen.

Schritt 3: Disziplin: Wie du innerhalb kürzester Zeit deine Finanzen voll im Griff bekommst, und immer mehr Geld anziehst.

Doch zu aller erst sollten wir prüfen, wo unser Geld eigentlich hingeht!

Wo geht dein Geld eigentlich hin?

Hast du dir schon einmal die Frage gestellt, wie hoch deine monatlichen Ausgaben sind? In der heutigen Welt ist es gar nicht so einfach einen Überblick zu behalten, hier lockt ein Angebot und Werbebotschaften locken überall. Da fällt es nicht so leicht, Klarheit über sein eigenes Konsumverhalten zu erlangen. Aber glaub mir, da bist du nicht allein, nur die Allerwenigsten können diese Frage genau beantworten. Die meisten haben einfach den Überblick verloren.

Auch, wenn ich mich schon lange mit meinen Finanzen intensiv beschäftige, fällt es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Z.B.mein Gehalt gibt es zum Monatsende, Miete, Strom und Versicherung wird zum Anfang des Monats abgebucht. Dann kommt hier und da ein bissel für den Kindergarten und zur Monatsmitte wird Internet, Handy. Dazu gesellen sich über den ganzen Monat Rechnungen, Abbuchungen, ETF-Sparpläne und Rücklagen für die vielen Sparziele und Rücklagen. Es ist gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten, wie viel Geld eigentlich für den Monat noch verfügbar ist. Das gilt sowohl für das Thema Konsum als auch für die Sparaktivitäten zum Vermögensaufbau und für die Altersvorsorge.

Was passiert dadurch? Man rutscht schneller ins Dispo als einem lieb ist und dadurch verschulden sich viele auch, weil sie einfach keinen Überblick mehr haben.

Verschaffe dir einen Überblick über deine Finanzen

Um dir einen Überblick über deine Finanzen zu verschaffen, empfiehlt es sich immer ein Haushaltsbuch zu führen. Die kannst du auf viele verschiedene Wege tun, auf einem Notizblock, in einer App oder im besten Fall führst du dein Haushaltsbuch in einer Excel-Tabelle.

Hier findest du mein Haushaltsbuch als kostenlosen Download

Wen du dein Haushaltsbuch und z.B. dein Banking App wie die von der ING* richtig nutzt, erhältst du schnell einen Überblick, wie viel du diesen Monat noch Ausgeben kannst und welche Dinge diesen Monat noch bezahlt werden müssen. So hast du deine Ausgaben schnell erfasst und im Überblick.

Zusätzlich solltest du dir aber auch Gedanken über deine Sparziele machen, den auch deine Sparziele benötigen Geld, dass du jeden Monat zur Seite legst und dir dafür Rücklagen aufbaust. Du solltest dir Rücklagen für jedes kleinste Detail bilden, egal ob es der nächste Urlaub ist, neue Möbel, Reparaturen am oder ein neues Auto, ja sogar der Vermögensaufbau und die Altersvorsorge sollte ein Sparziel sein.

Hier kannst du mehr zum Thema Sparziele definieren lesen

Jetzt solltest du langsam verstehen, weshalb du ein Mehrkontenmodell benötigst und warum du dein Geld vor dir selbst verstecken solltest, um dich Reich zu sparen.

Zwei Alternativen für das Mehrkontenmodell oder doch gleich beide?

ING oder DKB / beide Girokonten im direkten Vergleich

Was kannst du tun, um dein Geld besser zu managen „Spare dich Reich“?

Bei den meisten finanziell erfolgreichen Menschen steckt ein System dahinter. Ein System, das ihnen dabei hilft diszipliniert ihr Geld zu verwalten und nicht sinnlos auszugeben. Sie schaffen es, sich Rücklagen zu bilden für Dinge, die irgendwann einmal so oder so bezahlt werden müssen (andere müssen auf Kredite zurückgreifen) und schaffen sich einen Notfallfonds (für unvorhergesehene Dinge die auch mal kaputtgehen) an. Genau dafür dient das Mehrkontenmodell oder manchmal auch Mehrkonten-System genannt.

Bei dem Mehrkontenmodell ist das wichtigste um dich selber ein wenig auszutricksen, dass du dein Geld auch ein wenig vor dir Verstecken musst. Das ist für die Psychologie des Menschen vom Vorteil, denn das Geld, was ich nicht täglich sehe, dass möchte man auch nicht ausgeben.

Dafür ist es vom großen Vorteil, wenn du dein Sparguthaben und deine Geldanlagen von deinen täglichen Ausgaben trennst. Ansonsten kann es sehr schnell passieren, dass du mehr Geld ausgibst, als du eigentlich wolltest. Geld ist immer schneller ausgegeben als es verdient wird und wenn du dein Geld nicht smart aufteilst, ist die Gefahr hoch, es zu verplempern.

Deswegen ist es sinnvoll wenigstens zwei verschieden Konten mit separaten Sparkonten zu eröffnen. Das Geld, dass du für den alltäglichen Bedarf benötigst, landet auf dem Hauptkonto und für all deine verschiedenen Sparziele, eröffnest du ein extra Giro-Konto und für jedes Sparziel ein eigenes Sparkonto die du auch danach benennen kannst. Wir nutzen dafür die ING* als Hauptkonto und die DKB* als Sparziel-Konto.

Am besten ist es, du automatisierst das Mehrkontenmodell

Um die bestmöglichen Erfolge mit deinem Mehrkontenmodell zu haben, solltest du das Sparen automatisieren. Das soll nichts anders heißen, dass du, sobald dein Gehalt auf deinem Konto ist, dein Geld direkt wieder verteilst. Sprich, du behältst nur das auf deinem Konto, das du für den Monat zum Leben benötigst.

Der Rest wird auf deine verschiedenen Konten mit einem Dauerauftrag automatisch überwiesen. Automatisierst du deinen Geldfluss, fällt es wesentlich leichter, dranzubleiben. Denn wenn du dein Geldfluss mit dem Mehrkonten-System automatisiert hast, musst du dich jeweils nur einmal überwinden, das Vernünftige zu tun. Die Automatisierung ist also nicht nur wichtig um Zeit zu sparen, sondern vor allem auch eine psychologische Hilfe.

Zwei Alternativen für das Mehrkontenmodell oder doch gleich beide?

ING oder DKB / beide Girokonten im direkten Vergleich

Wie gehst du mit dem Mehrkonten-System am effizientesten vor?

Am besten legst du dir deine Grundpfeiler fest, dazu solltest du deine Sparziele und deine Sparquote genau kennen. Deswegen ist es wirklich sehr wichtig, das du dich mit deinen Sparzielen zuvor auseinandersetzten. Doch du brauchst keine Angst haben, du kannst auch noch im Nachgang noch Dinge ändern oder hinzufügen.

Zusätzlich kann ich dir noch ans Herz legen, das du diesen Beitrag liest „Spare dich arm“ um Reich zu werden, mit dem Parkinsonsche Gesetz. Mit diesem Wissen kannst du das Sparen für dich revolutionieren. DU solltest immer daran arbeiten, deine Sparquote zu erhöhen, dafür bietet sich immer die nächste Gehaltserhöhung oder ein Jobwechsel an.

Wenn du nun genau weißt, was deine Sparziele sind, wie hoch deine Ausgaben und Einnahmen sind, kannst du am besten auf ein Stück Papier dein Mehrkontenmodell aufzeichnen. Hast du dies getan, eröffnest du deine Konten, die du für dein Vorhaben benötigst. Wie gesagt, ich empfehle dir dafür die ING und DKB, diese sind mit die Besten für dein Vorhaben.

Lege die Verteilung wirklich auf den Anfang des Monats, denn so garantierst du, dass du deine Ziele einhältst. Nutze Daueraufträge, um dein Geld zum Anfang des Monats auf die Unterkonten zu verteilen. Daueraufträge kannst du mit wenigen Klicks im Online-Banking einrichten. Das Schöne daran ist: Du musst das Ganze nur einmal für jedes Konto machen. Danach laufen sie, bis du sie änderst oder löschst.

Wie richte ich mein eigenes Mehrkontenmodell ein?

Hier möchte ich dir ein Beispiel für den Aufbau eines Mehrkonten-Modell geben:

Mehrkonten-Modell
Mehrkontenmodell

1. Hauptkonto ING für monatlichen Fix Kosten

Das Hauptkonto dient bei deinem Mehrkonten-System für deine monatlichen Fix-Kosten, wie Miete, Strom, Handy und Auto und zusätzlich zum Verteilen deines Geldes auf die verschiedenen Konten.

2. Hauptkonto ING Investment-Konto und Depot

Da du langfristig sparst, weist du cleverer Weise, dass du dein Geld auch Anlegen und Investieren solltest, dafür benötigst du ein Investmentkonto und ein Depot.

3. Hauptkonto ING -> Sparkonto für viertel, halb und jährliche Ausgaben

Versicherungen, GEZ, Inspektionen für dein Auto, fallen nur in unregelmäßigen Abständen an, sollten aber jeden Monat in Teilen mit angespart werden.

4. Nebenkonto DKB jeweils ein Sparkonto für jedes Sparziel

Für jedes Sparziel dient genau ein Sparkonto, das du auch genau nach dein Sparziel benennen kannst. So hast du immer im Blick wie weit du davon entfernt bist.

5. Nebenkonto DKB für deinen Notfallfonds

Für unvorhersehbare Zwischenfälle, solltest du dir immer einen Notfallfonds von wenigstens 3 – 6 Monatsgehältern ansparen, so haut dir so schnell keiner die Füße weg und du kannst sogar mal Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit in Kauf nehmen.

5. Nebenkonto DKB für deinen Geldmagneten

Der Geldmagnet dient zur Geldvermehrung und darf niemals angerührt werden.

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Das Mehrkontenmodell, „Spare dich Reich“ beginne jetzt 2021 erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/das-mehrkonten-modell-spare-dich-reich-beginne-jetzt-2020/feed/ 3
Endlich Schuldenfrei: Schulden abbauen für deine Schuldenfreiheit https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldenfrei-fur-schuldenfreiheit/ https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldenfrei-fur-schuldenfreiheit/#respond Sun, 20 Jun 2021 17:00:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=6588 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

SchuldenfreiHilfe suchen – erster Schritt in die Schuldenfreiheit Schulden können für Betroffene zu einem ernsten und großen Problem werden, vor allem wenn diese dauerhaft bestehen und der Schuldenberg immer größer wird. Wen dann der Schuldner nichts unternimmt gegen seine Schuldenprobleme, kann es zu einer Zwangsvollstreckung kommen. Deshalb solltest du bei Schulden schon frühzeitig tätig werden…
Weiterlesen

Der Beitrag Endlich Schuldenfrei: Schulden abbauen für deine Schuldenfreiheit erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Schuldenfrei

Hilfe suchen – erster Schritt in die Schuldenfreiheit

Schulden können für Betroffene zu einem ernsten und großen Problem werden, vor allem wenn diese dauerhaft bestehen und der Schuldenberg immer größer wird. Wen dann der Schuldner nichts unternimmt gegen seine Schuldenprobleme, kann es zu einer Zwangsvollstreckung kommen. Deshalb solltest du bei Schulden schon frühzeitig tätig werden und etwas unternehmen, um den Abbau von Schulden in die Wege zu leiten und der Entstehung von Schulden entgegenzuwirken.

Wenn du merkst, dass du deine Rechnungen nicht mehr bezahlen kannst oder dir deine Schulden über den Kopf wachsen, solltest du schnellstmöglich reagieren und handeln, um wieder schuldenfrei zu werden.

Der Weg in die Schuldenfreiheit mag zwar oft schwer sein, jedoch muss dieser Weg nicht unbedingt alleine gegangen werden. Eine Schuldnerberatung kann hier bei der Schuldenbefreiung mit Fachwissen, Rat und Tat zur Seite stehen. Bei einer Zusammenarbeit wird nicht nur der Weg raus aus den Schulden gesucht, sondern der Schuldnerberater wird bei sämtlichen Schritten dich unterstützen und begleiten. Schulden können im Allgemeinen auf folgenden Schritten beseitigt werden

  • Außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren
  • Gerichtliches Insolvenzverfahren

Nach einer Analyse deiner Finanzen und deiner Schulden wird auf dieser Grundlage ein Schuldenbereinigungsplan erstellt und der Kontakt zu den Gläubigern hergestellt. Die Schuldnerberatung nimmt dir hier bereits eine Sorge und übernimmt die Kommunikation mit den Gläubigern. Eine Schuldnerberatung kann dir die Möglichkeiten aufzeigen, um schuldenfrei zu werden, und dank ausreichender Erfahrung auf diesem Gebiet auch einschätzen, welcher Weg in deinem Fall am besten geeignet wäre.

Die Schuldnerberatung kann außerdem abschätzen, wie lange es dauern wird, bis du die Schulden los bist. Ob du aber schuldenfrei in 3 Monaten, 1 Jahr oder erst 3 Jahren wirst, hängt auch davon ab, wie hoch deine Schulden sind, wie viele Gläubiger Forderungen stellen, wie kooperativ sich diese zeigen und wie konsequent du den Schuldenbereinigungsplan einhältst.

Schuldenfrei ohne Privatinsolvenz: Geht das überhaupt?

Es gibt mehrere Wege, um in einem außergerichtlichen Verfahren, also ohne Privatinsolvenz, schuldenfrei zu werden. Wen sich Gläubiger auf eine außergerichtliche Einigung einlassen, können folgende Vereinbarungen zur Abzahlung deiner Schulden getroffen werden:

  • Vollständige Abzahlung der Schulden in Raten über einen längeren Zeitraum
  • Teilweise Begleichung der Schulden durch einen Schuldenvergleich
  • Kompletter Erlass der Schulden

Schuldenfrei ohne Insolvenz mit Ratenzahlung

Mit der Ratenzahlung ist das Ziel, dass deine Schulden vollständig, aber über einen längeren Zeitraum abgezahlt werden. Gerade bei höheren Schulden ist die Vereinbarung einer Ratenzahlung sinnvoll. Denn hier musst du als Schuldner nur einen geringen teil deiner Schulden monatlich an den Gläubiger zahlen.

Im Vorfeld sollte der Betrag genau festgelegt werden und es sollte sichergestellt werden, das du auch in der Lage bist diese Summe aufzubringen. Je nach Schuldenhöhe kann die Abzahlung in Raten aber eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, um die Schuldenfreiheit zu erlangen.

Schnell schuldenfrei werden dank Schuldenvergleich

Bei einem Schuldenvergleich erhält dein Gläubiger nur einen Teil der Forderungen und erlässt einen Teil deiner übrigen Schulden. Damit der Gläubiger einem Schuldenvergleich zustimmt, muss diesem glaubhaft dargestellt werden, das du auf lange Sicht nicht dazu in der Lage bist, die Schulden vollständig zurückzuzahlen.

Deinem Gläubiger wird hierbei eine Teilsumme angeboten, die du entweder per Einmalzahlung oder per Ratenzahlung an deinen Gläubiger überweist. Gläubiger lassen sich auf einen Schuldenvergleich ein, um wenigstens einen Teil der Forderungen zurückzuerhalten. Wie hoch die angebotene Teilsumme sein muss, damit in den Schuldenvergleich eingewilligt wird, lässt sich pauschal jedoch nicht sagen.

Tipp: Der Gläubiger sollte bei einem Schuldenvergleich besser gestellt werden als bei einer Privatinsolvenz. Ein Schuldenvergleich kann dir helfen, schneller schuldenfrei zu werden. Wird ein Teil deiner Schulden erlassen, kannst du je nach Schuldenhöhe innerhalb von einigen Monaten die Schuldenfreiheit erlangen.

Schuldenfreiheit durch Schuldenerlass

Bei einem Schuldenerlass werden dir deine Schulden in kompletter Höhe erlassen. Auf diesen lässt sich der Gläubiger in der Regel ein, wenn keinerlei Aussicht darauf besteht, dass das du die Forderungen jemals in angemessenem Maße begleichen kannst.

Ob einem Schuldenerlass zugestimmt wird, hängt unter anderem davon ab, wie hoch deine Schulden sind, in welcher finanziellen Lage sich der Gläubiger befindet und wie aussichtslos deine Situation als Schuldner ist. Besteht eine kleine Chance, dass der Gläubiger zumindest einen Teil seiner Forderungen zurückerhält, wird dieser sich eher nicht auf einen Schuldenerlass einlassen.

Schuldenfrei werden – So schaffst du es!

Wenn du so schnell wie möglich schuldenfrei und deine Schuldenfreiheit erreichen möchtest, solltest du diese drei Schritte sofort in die Tat umsetzten:

Schritt 1: Keine neuen Kredite aufnehmen und die Verschuldung stoppen

Um den Kreislauf der Verschuldung zu stoppen, liegt es eigentlich auf der Hand, keine weiteren Schulden aufzunehmen. Trotzdem nehmen viele Schuldner neue Schulden auf und verspielen sich so die Möglichkeit schuldenfrei zu werden. Wer sein Einkommen zum Tilgen von Schulden verwendet, dem fehlt es an Geld dann anderer Stelle, um laufende Kosten zu begleichen. Doch durch das Aufnehmen von neuen Krediten wird das Problem nur verschleppt und schlimmstenfalls vergrößert. Wer keinen Überblick über seine Einnahmen und Ausgaben hat, gerät leicht in einen Teufelskreis. Um aus diesem Teufelskreis zu entkommen, ist Schritt zwei notwendig.

Schritt 2: Ein Haushaltsbuch aufstellen und dein Budget sinnvoll einteilen

Um die Schuldenfreiheit zu erlangen, ist ein Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben für die Langfristplanung vom Vorteil um schnell schuldenfrei zu werden. Mit einem Haushaltsbuch kannst du sehr leicht deine Einnahmen deinen Ausgaben gegenüberstellen, um einen besseren Überblick über deine Finanzen zu erlangen.

Durch den besseren Überblick lassen sich deine Ausgaben genauer auf den Prüfstand stellen und du kannst dein Budget besser einteilen. Welche Ausgaben lassen sich vielleicht streichen oder sind woanders vielleicht viel günstiger zu haben. Wenn man Anbieter für Strom, Handy, KFZ Versicherung und Internetanbieter vergleicht, lässt sich viel Geld sparen. Zusätzlich kannst du dir so eine Prioritätenliste erstellen und entscheiden, welche Ausgaben wichtiger sind und welche gestrichen werden können.

Durch die entstandenen Einsparungen werden unnötige Ausgaben vermieden und du hast somit ausreichende Mittel um dein Lebensunterhalt zu bestreiten. Dazu kannst du das gesparte Geld nutzen, um endlich schuldenfrei zu werden. Wie du deinen Schuldenabbau am geschicktesten planst und gestaltest, erfährst du in Schritt drei.

Schritt 3: Verschaffe dir einen Überblick über den Schuldenstand und plane eine Strategie

Zu aller erst musst du dir einen Überblick über deinen Schuldenstand verschaffen und herausfinden, wem du wie viel schuldest. Es kann unangenehm werden sich der Wahrheit zu stellen, doch es unbedingt nötig. Erst dann weißt du, was auf dich zukommt und das es keine böse Überraschung mehr gibt. Anschließend solltest du schnellstmöglich Kontakt mit deinen Gläubigern aufnehmen und im Gespräch nach einer gemeinsamen Lösung suchen und finden.

Da es auch im Interesse der Gläubiger ist, schnell an ihr Geld zu kommen, akzeptieren sie auch oft Ratenzahlungen und in manchen Fällen kann dir sogar ein teil deiner Schulden erlassen werden. Es kann zwar etwas Zeit kosten alles abzustimmen, aber bei kleineren Summen ist dieses Vorgehen erfolgversprechend und können in die Schuldenfreiheit führen. Wen du dich an deinen Plan hältst und stetig deine Schulden abbezahlst, kannst du so bald wieder schuldenfrei werden.

Bei mehreren Gläubigern oder größeren Summen, kannst du das Gleiche anwenden, doch meist ist es ratsam, die Hilfe eines Schuldnerberaters in Anspruch zu nehmen. In solchen Fällen ist es häufig schwierig den Überblick zu behalten, sich mit allen Gläubigern zu einigen und einen nachhaltigen Abbau der Schulden zu bewerkstelligen. Durch die Hilfe des Schuldnerberaters lassen sich Fehler vermeiden, die den Prozess verzögern oder sogar verschärfen. Ein Schuldnerberater erarbeitet mit dir einen Plan, übernimmt die Verhandlungen mit den Gläubigern und hilft bei der Regulierung deiner Ausgaben. Somit kannst du deine Schulden gleichmäßig abbauen und eine Privatinsolvenz vermeiden.

Welchen Weg du auch immer für deine Schuldenfreiheit gehst, entscheidend ist, dass du aktiv wirst und dich der Herausforderung stellst. Sobald du den ersten Schritt unternimmst und du dir einen Plan erarbeitet hast, wird sich dein Schuldenproblem langsam aber sich lösen.

Mit Disziplin kannst du so in absehbarer Zeit wieder schuldenfrei werden!

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Endlich Schuldenfrei: Schulden abbauen für deine Schuldenfreiheit erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/schuldenfrei-fur-schuldenfreiheit/feed/ 0
Die Schuldenfalle und was kannst du dagegen tun https://familien-finanzen-im-griff.de/die-schuldenfalle-und-was-kannst-du-dagegen-tun/ https://familien-finanzen-im-griff.de/die-schuldenfalle-und-was-kannst-du-dagegen-tun/#comments Sun, 20 Jun 2021 11:00:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=4223 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

SchuldenfalleDie Schuldenfalle und was du 2021 dagegen tun kannst Gerade jetzt in der Coronakrise, wo Leute mit Kurzarbeitergeld Zuhause sitzen, oder noch schlimmer, ihren Job verlieren, der Partner einen verlässt oder man schwer erkrankt. In diesen Fällen ist es dann wirklich sehr schwer seine Verbindlichkeiten weiterhin nachzukommen. Wenn das so weit gekommen ist, dann spricht…
Weiterlesen

Der Beitrag Die Schuldenfalle und was kannst du dagegen tun erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Schuldenfalle

Die Schuldenfalle und was du 2021 dagegen tun kannst

Die Schuldenfalle kann durch viele einzelne Posten wie die Raten für das Auto, Versicherungen, die Miete aber auch aus dem Konsum heraus, Neuanschaffungen wie ein neuer Fernseher oder Laptop entstehen. Aber auch Monatsbeiträge, wie das Fitnessstudio, Abos und Verträge können einen in die Schuldenfalle locken. Verbindlichkeiten wie diese können zusammengerechnet eine hohe Summe betragen. Meist sind es alles kleinere Summen, wo man sich nicht soviel Gedanken dazu macht, doch wenn es mal aus dem Ruder läuft, kann es dann ganz schnell in die Schuldenfalle gehen.

Gerade jetzt in der Coronakrise, wo Leute mit Kurzarbeitergeld Zuhause sitzen, oder noch schlimmer, ihren Job verlieren, der Partner einen verlässt oder man schwer erkrankt. In diesen Fällen ist es dann wirklich sehr schwer seine Verbindlichkeiten weiterhin nachzukommen. Wenn das so weit gekommen ist, dann spricht man von einer Überschuldung. Die meisten Betroffenen landen so in die Schuldenfalle und ein Ausweg scheint oft schwer möglich.

Wann spricht man von der Schuldenfalle?

Von der Überschuldung wird dann gesprochen, wenn der betroffene Schuldner seinen Zahlungen nicht mehr pünktlich nachkommen kann und die Summe der monatlichen Ausgaben höher ist als die der Einnahmen. Zusätzlich zu den Schulden kommen dann noch die Zinsen oder auch noch der Zinseszins, dass den Schuldenberg auch noch wachsen lässt. In diesem Fall ist der Schuldner dann in der sogenannten Schuldenfalle gefangen und kommt nur schwer wieder heraus.

Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab

Viele mögen es jetzt nicht glauben, aber es trifft sehr oft auch Jugendliche, die den Umgang mit Geld noch nicht erlernt haben oder eben noch keine finanzielle Bildung haben. Laut den Schuldenatlas hat sich die Anzahl der verschuldeten Jugendlichen in den letzten 10 Jahren verdreifacht. Meist verfügen jungen Menschen über ein geringes Einkommen und haben dazu eher einen gesteigerten Drang nach Konsum die noch zusätzlich von Werbung angetrieben wird. Hier entwickelt sich dann schnell ein Teufelskreis, der dann letztendlich wieder in die Schuldenfalle führt.

Welche sind die häufigsten Schuldenfallen?

Es gibt viele verschiedene Situationen, die zu einer Überschuldung führen kann, doch meist führen viele einzelne zu einer Schuldenfalle, da die meisten keinen Überblick über ihre monatlichen Ausgaben haben. Mit einem Haushaltsbuch könnte man dieses Problem umgehen.

Schuldenfalle durch Kreditkarten Nutzung
Schuldenfalle durch Kreditkarten Nutzung
  • Handyverträge: Manche haben nicht nur ein oder zwei Handyverträge, sondern noch viele mehr. Nur um ein neues Smartphone erhalten zu können. Auch die Kosten der Verträge werden meist nicht überprüft.
  • Abos: Viele haben heutzutage viele Abos, sie haben SKY, Netflix und Amazon Prime, obwohl eines doch ausreichen sollte. Aber auch das Fitnessstudio oder viele einzelne Zeitschriften Abos können in der Masse zur Schuldenfalle führen.
  • Auto: Es ist doch heute so, das man ohne Probleme ganz günstig mit einer kleinen Rate sich ein Auto finanzieren kann und dabei muss es auch noch das größte und schönste Auto sein. Nur die Anschluss-Finanzierung wird dann meist vergessen und führt dann schnell zur Überschuldung. Aber auch das Leasing kann mit versteckten Kosten bei der Abgabe zur Schuldenfalle werden.
  • Kreditkarte: Mit der Kreditkarte, die man heute meist auch kostenlos mit dazu bekommt, werden die Besitzer häufig dazu verleitet mehr Geld auszugeben als sie sich erlauben können. So verliert man schnell den Überblick über seine Ausgaben.
  • Dispo: Viele nutzen den Dispo, um ein paar Tage zu überbrücken, doch wenn unverhofft mal etwas kaputtgeht, geht man Stück für Stück immer mehr ins Minus und schafft es durch die hohen Zinsen meist nicht mehr heraus.

Um diese teuren Fehler zu vermeiden, sollte man seine Ausgaben sowie Einnahmen genau analysieren, um der Schuldenfalle zu entgehen. Am besten hält man sich immer einen Notfallpuffer für schlechte Zeiten um unverhoffte Ausgaben ohne Probleme stemmen zu können.

In der Schuldenfalle gefangen, was können Betroffene tun?

Wenn du merkst, dass du in der Schuldenfalle gefangen bist, oder schon vorher merkst, dass du finanzielle Probleme bekommen könntest! Dann solltest du jetzt damit anfangen dein Schulden abzubauen. Es ist besonders wichtig sich einen Überblick über seine Ausgaben und Einnahmen zu verschaffen. Oft ist es so das Rechnungen nicht mehr geöffnet werden, das bringt aber nur noch mehr Probleme mit sich.

Schuldenfalle
Schuldenfalle

Eine Betroffene Person sollte sich die Ärmel hochkrempeln und sich seiner finanziellen Situation bewusst machen und anfangen die Dinge zu ändern. Damit die Schuldenfalle umgangen oder beendet werden kann. Manchmal hilft auch nur noch ein Schuldnerberater weiter, doch diese Personen sind Profis und wissen genau was sie tun. Doch wichtig ist, die betroffene Person muss jetzt anfangen seine Schulden loszuwerden.

Follow my blog with Bloglovin
Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Die Schuldenfalle und was kannst du dagegen tun erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/die-schuldenfalle-und-was-kannst-du-dagegen-tun/feed/ 3
6 Gründe, warum du 2021 deine Schulden begleichen solltest https://familien-finanzen-im-griff.de/6-gruende-warum-du-2020-deine-schulden-begleichen-solltest/ https://familien-finanzen-im-griff.de/6-gruende-warum-du-2020-deine-schulden-begleichen-solltest/#comments Sun, 13 Jun 2021 05:20:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=4115 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

6 Gründe um zu verstehen, warum du 2021 deine Schulden begleichen solltest 1. Schulden halten dich davon ab, finanzielle Ziele zu erreichen Deine Schulden halten dich davon ab deine finanziellen Ziele zu erreichen. Den, wenn du damit beschäftigt bist jeden Monat 500 € für deine Schulden zurückzuzahlen, kannst du dieses Geld nicht zum Sparen für…
Weiterlesen

Der Beitrag 6 Gründe, warum du 2021 deine Schulden begleichen solltest erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

6 Gründe um zu verstehen, warum du 2021 deine Schulden begleichen solltest

Du denkst vielleicht, dass deine Schulden überschaubar sind und eines Tages in ferner Zukunft abgezahlt sind. Denn es gibt noch viele andere Wünsche, die du dir erfüllen möchtest, wofür du dein Geld ausgeben möchtest.

Dennoch solltest du dir diese Vorgehensweise überdenken, den es lohnt sich aus der Verschuldung herauszukommen, je früher, umso besser. Den wenn du so früh wie möglich all Schulden begleichst, desto besser wird es dir in Zukunft gehen. Hier sind 6 Gründe, das zu tun.

zu viele Schulden und kein Geld
zu viele Schulden und kein Geld

1. Schulden halten dich davon ab, finanzielle Ziele zu erreichen

Deine Schulden halten dich davon ab deine finanziellen Ziele zu erreichen. Den, wenn du damit beschäftigt bist jeden Monat 500 € für deine Schulden zurückzuzahlen, kannst du dieses Geld nicht zum Sparen für deine Altersvorsorge verwenden. Sie werden dir nicht helfen, eine Anzahlung auf ein Haus zu leisten, und sie werden dir nicht helfen, eine lange Reise ins Ausland zu bezahlen.

Es kann sogar schwer sein, an andere finanzielle Ziele zu denken oder für sie zu planen, wenn du damit beschäftigt bist, dich um Kreditrückzahlungen zu sorgen – oder, schlimmer noch, wenn du deinen Schuldenstand wachsen und wachsen siehst.

2. Deine Schulden kosten dich mehr, als du denkst

Weißt du eigentlich, was du für deinen Autokredit an Zinsen zahlst? Weißt du wie viel du für den Überziehungszins deines Dispos zahlen musst? Oder weißt du was du an Zinsen zahlen musst, wenn du deine Kreditkarte überziehst? Hier kommen zum Teil satte Zinsen zusammen, die 10 % oder wesentlich mehr haben können. Wenn du diese Schulden nicht tilgst, wirst du hohe Summen dafür aufbringen müssen um überhaupt aus deinen Schulden herauskommen zu können.

Fange an die Schulden zu tilgen die höchsten Zinsen haben und zahle alles so schnell wie möglich zurück. Manchmal ergibt es auch Sinn, einen Kredit mit günstigen Konditionen aufzunehmen um die hoch verzinsten Schulden loszuwerden. Denn so fließt mehr Geld in die Tilgung als in die Zinsen.

3. Schulden sind wie Investitionen, leider nur umgekehrt

Das Beleihen von Fremdkapital, in dem Fall das Geld, das du der Bank schuldest, ist wie eine Investition, leider nur umgekehrt. Denn in diesem Fall musst du deiner Bank Zinsen auf das dir geliehene Geld zahlen. Das heißt, dass deine Bank diese Gewinne bekommt und nicht du.

Die Aktienmärkte haben über viele Jahrzehnte hinweg eine durchschnittliche jährliche Rendite von fast 10 % erzielt. Daher kannst du einigermaßen solide davon ausgehen, dass deine Börseninvestitionen über längere Zeiträume wachsen werden. Mit den Schulden ist es so, dass du Zinsen und Zinseszinsen und dann wieder Zinsen hierauf zahlen musst, sodass sich eine Dynamik ergibt, die häufig deutlich das übersteigt, was du an der Börse schaffen kannst.

Das zurück zahlen deiner Schulden kann dir garantierte Renditen bringen. Wenn du eine zusätzliche Zahlung von 2.000 € auf den Schuldenstand deines Rahmenkredites leistest und dieser Zinssatz bei 4,99 % liegt, wirkt sich das aus wie eine Rendite von 4,99 % auf diese 2.000 US-Dollar – weil du nicht mehr 4,99 % Zinsen darauf zahlen musst. Noch besser sieht es natürlich aus, wenn du Geld zurückzahlst, auf das dir 10 % Zinsen berechnet werden: dann ist das, wie eine 10-prozentige Rendite zu verdienen – eine Rendite, die du woanders schwer finden würdest.

4. Am besten ist es, wenn du im Ruhestand keine Schulden mehr hast

Ein weiterer Vorteil daran, deine Schulden abgezahlt zu haben, ist, dass irgendwann der Ruhestand kommt und du wahrscheinlich von weniger Einnahmen leben musst als in der Zeit, in der du gearbeitet hast – und dir dann keine Sorgen mehr um Schuldenrückzahlungen machen musst.

Viele Leute versuchen, ihre Hypotheken abzubezahlen, bevor sie in den Ruhestand gehen, um nicht die damit verbundenen monatlichen Zahlungen im Nacken sitzen zu haben.

5. Du wirst mehr Geld zu deiner Verfügung haben

Es klinkt irgendwie selbstverständlich, aber es ist dennoch erwähnenswert. Sobald du all deine Schulden los bist, wirst du mehr Geld zu deiner Verfügung haben. All das Geld, das du jeden Monat für deinen Autokredit, deine Konsumentenkredite, Kreditkartenschulden oder auch dein Eigenheim aufbringen musstest, wird dann in deine Tasche fließen und dort bleiben.

6. Du wirst ein ruhigeres und gesünderes Leben haben

Es wird dich nicht überraschen, wenn ich dir sage, dass Schulden erheblichen Stress ausüben können. Denn wenn du jeden Monat darüber nachdenkst, wie du deine Schulden begleichen sollst und immer am Limit bist, wirst du unter viel Stress leiden.

Noch schlimmer ist, dass ein solcher Stress negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann, da er mit Angst, Depressionen, Panikattacken und mehr verbunden ist.

Offensichtlich gibt es viele Gründe, seine Schulden sofort abzuzahlen. Je mehr Schulden du zurückzahlen kannst, desto besser geht es dir wahrscheinlich, sowohl jetzt als auch später.

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Searchlinks Webverzeichnis http://Salamandersuche.de

Der Beitrag 6 Gründe, warum du 2021 deine Schulden begleichen solltest erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/6-gruende-warum-du-2020-deine-schulden-begleichen-solltest/feed/ 2
Familienkonto bei welcher Bank eröffnen? https://familien-finanzen-im-griff.de/familienkonto-bei-welcher-bank/ https://familien-finanzen-im-griff.de/familienkonto-bei-welcher-bank/#respond Sat, 12 Jun 2021 05:30:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=5542 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

FamilienkontoBei welcher Bank solltest du dein Familienkonto eröffnen und was gibt es zu beachten! Wenn du ein Familienkonto eröffnen möchtest, solltest du das zuerst überdenken! In einer Familie, egal ob ihr Partner verheiratet seid oder nicht, sollten ihr euch beide die Frage stellen, ob ihr ein Gemeinschafts-Familienkonto für die ganze Familie führen möchtet, oder jeder…
Weiterlesen

Der Beitrag Familienkonto bei welcher Bank eröffnen? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Familienkonto

Bei welcher Bank solltest du dein Familienkonto eröffnen und was gibt es zu beachten!

Du bist auf der Suche nach dem besten Familienkonto für dich und deiner Familie? In der jetzigen Zeit gibt es unzählige Banken mit vielen verschiedenen Angeboten und Kosten, da noch den Überblick zu behalten ist gar nicht so leicht. Mit diesem Beitrag möchten wir dir Hilfestellungen geben, auf was du achten solltest und welche Bank für dich und deiner Familie am geeignetsten ist.

Wenn du ein Familienkonto eröffnen möchtest, solltest du das zuerst überdenken!

In einer Familie, egal ob ihr Partner verheiratet seid oder nicht, sollten ihr euch beide die Frage stellen, ob ihr ein Gemeinschafts-Familienkonto für die ganze Familie führen möchtet, oder jeder Partner ein Konto eröffnet/behält und ein Gemeinschaftskonto eröffnet werden soll für die monatlichen gemeinsamen Ausgaben. Beide Varianten habe Vor- und Nachteile die durchaus abgewogen werden sollten. Wenn man sich für die zweite Variante entscheiden sollte, ergibt ein 3-Kontenmodell Sinn.

Variante 1: Ein Girokonto für die ganze Familie

Familienkonten werden so nicht direkt von den Banken beworben, in der Regel lässt sich ein Gemeinschaftskonto als ein solches Girokonto nutzen. Die Besonderheit zum normalen Girokonto sind die mehreren Kontoinhabern. Möchte man ein Gemeinschaftskonto für die gesamten Familienmitglieder zugänglich machen, gibt man diese entweder bei der Kontoeröffnung oder bei bestehenden Konten später als Berechtigte an. Wenn ihr ein Gemeinschaftskonto als Familienkonto nutzen möchten, achtet auf die mitgelieferten Karten und ob diese gebührenfrei ausgegeben werden. Prüft auch, ob die Bedingungen für weitere Kontonutzer und Inhaber, eventuell kommen hier noch Kosten für die Kontoführung hinzu.

Variante 2: Gemeinschaftskonto mit getrennten Gehaltskonten

Viele Paare entscheiden sich heute eher dazu ein ihr eigenes Girokonto zu behalten und ein Gemeinschaftskonto mit ihrem Partner zu eröffnen. Das bietet Vorteile wie die größere Unabhängigkeit beider Partner und zwei Dispositionskredite.

In diesem Fall sollte für gemeinsame Ausgaben eine zusätzliche Eröffnung eines Girokontos in Betracht gezogen werden, auf welches jeder die auf ihn entfallenden Anteile für die regelmäßigen Ausgaben überweist. Bei diesem Familienkonto sollte das Hausgeld eingezahlt werden, sprich alles, was für die Familie zusammen gezahlt werden muss, wie z.B. Miete, Strom, Lebensmittel, KFZ-Kosten, Freizeitaktivitäten, Betreuungskosten für die Kinder.

Wie ihr das Aufteilt, sollte genau besprochen werden und immer nach Lebenssituation betrachtet werden. Ich persönlich bin immer ein Freund von Variante 1, eine Familie, ein Familienkonto im Mehrkonten-Modell für verschiedenste Rücklagen und dem Vermögensaufbau.

Welche Voraussetzungen muss das Familienkonto erfüllen?

Dein zukünftiges Familienkonto sollte grundsätzlich kostenlos sein. Bei einigen Banken, beruht die Kostenfreiheit darauf, dass der Inhaber das Bankkonto als Gehaltskonto verwendet. Einigen Banken wie z.B. die DKB oder ING DiBa reicht der Eingang von 700 Euro aus. Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, dass es nicht Pflicht ist, das euer Familienkonto ein Gehaltskonto ist.

Eine weitere Voraussetzung für das Haushaltskonto besteht darin, dass die Bank Gemeinschaftskonten zulässt. Das ist zwar bei fast allen Geldinstituten der Fall, es gibt aber wenige Ausnahmen. Vorteilhaft ist auch die kostenlose Aushändigung der EC-Karten und falls nötig der Kredit-Karten für den zweiten Kontoinhaber, sodass beide Partner im Handel Kartenzahlungen zulasten des Familienkontos vornehmen können. Bei der ING und der DKB sind diese kostenlos mit dabei.

Entscheidung zwischen Und- und Oder-Konto

Ist erstmal die passende Bank gefunden, müsst ihr euch im nächsten Schritt für die Art der Kontoführung entscheiden und festlegen. Bei Gemeinschaftskonten wird generell zwischen zwei Varianten unterschieden. Zum einen gibt es das sogenannte Und-Konto. Bei dieser Version können Kontoaktivitäten wie Überweisung oder Geldabhebungen generell nur von beiden Ehepartnern gemeinsam vorgenommen werden. Die positive Seite der Und-Konten ist dabei die höhere Kontrollfunktion, da beide immer über alle Aktivitäten informiert sind. Allerdings bedeutet diese Variante auch einen höheren Aufwand und ist mitunter nicht immer praktisch.

In den meisten Fällen entscheiden sich genau aus diesem Grund viele Ehepaare/Partner daher für das Oder-Konto. Hier werden beide Eheleute/Partner als gleichberechtigte Besitzer des Kontos angesehen und können jeweils allein alle Aktionen vornehmen, ohne die Zustimmung des anderen Partners einzuholen. Alternativ zu einem Oder-Konto können sich Ehepaare zudem auch Vollmachten für die jeweils eigenen Einzelkonten geben. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass sie im Trennungsfall vergleichsweise schnell widerrufen werden können.

Hier findest du dein Familien-Girokonto

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Familienkonto bei welcher Bank eröffnen? erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/familienkonto-bei-welcher-bank/feed/ 0
Beachte diese 10 Tipps bevor du dein Geld investierst https://familien-finanzen-im-griff.de/10-tipps-bevor-du-dein-geld-investierst/ https://familien-finanzen-im-griff.de/10-tipps-bevor-du-dein-geld-investierst/#respond Tue, 08 Jun 2021 05:45:00 +0000 https://familien-finanzen-im-griff.de/?p=4891 Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Geld investierenBevor du dein Geld investierst, solltest du diese 10 Tipps beachten, damit du keine Fehler machst! Tipp 1: Lege deine Ziele oder auch Sparziele fest und mach dir einen Plan Geldanlage sollte immer an deine Bedürfnisse und deiner Lebenssituation angepasst erfolgen. Deswegen solltest du zum Anfang jeder Investition immer klare Ziele festsetzten. Was möchtest du…
Weiterlesen

Der Beitrag Beachte diese 10 Tipps bevor du dein Geld investierst erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff - Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

Geld investieren

Bevor du dein Geld investierst, solltest du diese 10 Tipps beachten, damit du keine Fehler machst!

Bevor du dein Geld investierst und dein erstes Investment tätigst, solltest du ein paar grundsätzliche Überlegungen anstellen. Denn es dauert wesentlich länger das Geld zu verdienen, als es mit einer schlechten Investition wieder auszugeben und zu verlieren. Meist erfolgen die Investitionsentscheidung viel zu übereilt oder es wird zu viel Vertrauen in todsichere Anlagetipps von Bekannten oder anderen Medien gesetzt. Damit dir so etwas nicht passiert, möchte ich dir ein paar Anregungen mit auf dem Weg geben, damit dir für einen erfolgreichen Start in deine Geldanlage nichts schiefläuft.

Beachte folgende Punkte, bevor du mit dem Investieren beginnst.

Tipp 1: Lege deine Ziele oder auch Sparziele fest und mach dir einen Plan

Geldanlage sollte immer an deine Bedürfnisse und deiner Lebenssituation angepasst erfolgen. Deswegen solltest du zum Anfang jeder Investition immer klare Ziele festsetzten. Was möchtest du mit deiner Geldanlage erreichen? Nur wenn du deine Ziele oder eben auch Sparziele kennst, kannst du die geeignete Investition auswählen.

Die Ziele können dabei immer sehr unterschiedlich sein. Jedes Ziel hat seine eigenen Anlagemöglichkeiten. Ist es die eigene Ausbildung oder die für deine Kinder, ist es das Eigenheim, der nächste Urlaub oder gar der Ruhestand? Das wichtigste hierbei ist, das du weist, wofür du dein Geld anlegen und investieren möchtest. Nur wer seine Ziele ganz klar kennt, kann und wird Sie auch erreichen. Stelle dir also folgende Fragen:

  • Wann möchtest ich men Geld wieder zur Verfügung haben?

  • Für wie lange kann ich mein Geld in ein Investment binden?

  • Wie lange kann ich auf mein Geld verzichten?

  • Wie lang ist meine statistische Lebenserwartung?

Hier kannst du mehr lesen zum Sparziele definieren

Tipp 2: Du musst einen Zeithorizont bestimmen

Bevor du dein Geld fest binden solltest, musst du erst einmal wissen wie lang dein Zeithorizont ist. Dafür sind deine zuvor definierten Ziele von entscheidender Rolle. Zum Beispiel ist der Anlage Zeitraum für deine Altersvorsorge mit 30 Jahren viel länger als für deinen nächsten Urlaub, der in den nächsten 12 Monaten stattfindet.

Der Anlagehorizont sollte die Wahl deiner Anlageform maßgeblich beeinflussen. Wichtig zu wissen ist, dass mit einem längeren Anlagehorizont durchaus auch größere Risiken eingegangen werden können. Denn du kannst die meisten Krisen, wie jetzt die Coronakrise einfach aussitzen, oder als neue Kaufgelegenheit nutzen kannst.

Das Alter ist natürlich auch ein großer Faktor denn man mit betrachten sollte, da man in seinem Ruhestand meist auch keinen Anlagehorizont für die nächsten 40 Jahre hat. Dennoch ergibt es Sinn im Alter zu investieren oder investiert zu sein. Hier sollte aber eine andere Anlage Strategie gewählt werden, wie wenn man 20 oder 30 Jahre alt ist und zusätzlich sollte immer genügend Cash gehalten werden um auch mal paar Jahre überbrücken zu können.

Deswegen ist es ebene auch so wichtig seine Sparziele zu kennen um den richtigen Anlagehorizont festlegen zu können. Stelle dir dafür folgende Fragen:

  • Wie viel Risiko möchte ich eingehen, bin ich eher auf Sicherheit bedacht oder Risiko?

  • Sind mir Renditechancen wichtiger als mögliche Risiken?

  • Kann ich einen Teilverlust oder Totalverlust verkraften?

  • Kann ich Kursverluste ertragen, ohne unruhig zu werden?

Tipp 3: Werde dir deiner Risikotoleranz bewusst

Die Risikotoleranz ist mit ein großer Baustein bei deinen Investitionsentscheidungen. Nur wenn du zu deinen Entscheidungen stehst und deinen Plan durchziehst, wirst du langfristigen Erfolg beim Investieren haben. Eines der größten Feinde eines Investors sind Angst und Gier. Je weniger emotional du bist, desto clevere Entscheidungen wirst du bei deinen Geldanlagen treffen. Am besten ist es, du investierst einmal und schaust viele Jahre nicht mehr in dein Depot.

Du solltest dir gleich zu Beginn bewusst machen, wie viel Risiko du aushalten kannst ohne unruhig schlafen zu können. Den in der Ruhe liegt die Kraft, gerade beim Investieren deines Geldes. Deine eigene Risikotoleranz kannst du sehr gut mit dem Magischen Dreieck der Geldanlage ermitteln. Hier hängt auch vieles wieder von deinem Alter ab, bist du noch ein junger Mensch, verträgst du ein wesentlich höheres Risiko, als jemand, der kurz vor seinem Ruhestand steht. Um so höher dein Alter ist, um so mehr solltest du dich auf den Vermögenserhalt konzentrieren.

Hier erfährst du mehr über das Magische Dreieck der Geldanlage

Stelle dir also folgende Fragen:

  • Wie viel Risiko möchte ich eingehen, bin ich eher auf Sicherheit bedacht oder Risiko?

  • Sind mir Renditechancen wichtiger als mögliche Risiken?

  • Kann ich einen Teilverlust oder Totalverlust verkraften?

  • Kann ich Kursverluste ertragen, ohne unruhig zu werden?

  • Wie wichtig ist mir eine stabile Wertentwicklung?

  • Wie alt bin ich und kann ich Krisen ohne Probleme aussitzen?

Tipp 4: Schaue dir deine Schulden an und Tilge sie

Bevor du anfängst dein hart verdientes Geld zu investieren, solltest du dir deine Schulden genauer anschauen. Du solltest auf jeden Fall, falls vorhanden deine hoch verzinsten Kreditkartenschulden, deinen Dispo ausgleichen und teure Konsumkredite abbezahlen. Manchmal sollte man auch seine Schulden umschulden, um von den hohen Zinsen wegzukommen.

Eine Immobilienfinanzierung musst du nicht sofort tilgen, den meist zahlt man hier drauf nicht so hohe Zinsen, was aber Sinn ergeben kann ist, dass du in regelmäßigen Abständen prüfst, ob du einen günstigeren Kredit für die Finanzierung oder für die Anschlussfinanzierung nach Sollzinsbindung finden kannst. Hier findest du Baufinanzierungsrechner.

Stelle dir folgende Fragen:

  • Welche Schulden habe ich genau?

  • Wie viel Zinsen zahle ich auf meine Kredite und meinen Dispo und ergibt eine Umschuldung Sinn?

  • Wie viel Zinsen zahle ich auf meine Immobilienfinanzierung? Geht es günstiger?

  • Nutze ich oft den Dispokredit und wie kann ich es ändern?

Tipp 5: Finde deinen monatlichen Sparbetrag heraus

Finde heraus wie viel Geld du hast, dass du sorglos in deine Anlagenziele investieren kannst. Hierfür empfiehlt es sich ein Haushaltsbuch zu führen. Denn wenn du deine Einnahmen deinen Ausgaben gegenüber stellst, findest du schnell heraus wie viel Geld dir zum Investieren bleibt.

Sei bei deinem Sparbetrag realistisch und mach dein Haushaltsbuch wirklich genau, den es bringt nichts, wenn du deinen Sparbetrag nicht halten kannst. Es bringt dir auch nichts, wenn du dich in finanzielle Engpässe begibst und dein investiertes Geld mit Verlusten wieder abziehen musst. Fange lieber mit kleineren Sparbeträgen an und gucke wie du damit hinkommst und passe es bei Bedarf einfach an. Heutzutage hast du das Glück, dass du schon bei vielen Anbietern mit 50 Euro investieren kannst, bei manchen sogar schon ab 25 Euro. Je früher du damit beginnst, desto besser.

Hier erfährst du mehr zum Führen eines Haushaltsbuches

Stelle dir folgende Fragen:

  • Wie hoch soll meine Notfallrücklage sein?

  • Habe ich schon Erspartes, dass ich für die Notfallrücklage nutzen kann?

  • Wo werde ich meine Notfallrücklage ablegen?

  • Teile ich meine Notfallrücklage in Tagesgeld und Festgeld auf oder habe ich alles auf dem Tagesgeldkonto?

Tipp 6: Lege dir eine Notfallrücklage an

Unerwartete Ausgaben können dich eigentlich jeder Zeit treffen und am meisten fallen sie über dich her, wenn es dir am wenigsten passt. Geht mal der Kühlschrank kaputt oder das Auto braucht eine teure Reparatur, kann es schnell passieren, das du schnell viel Geld benötigst.

Damit dich die unerwarteten Ausgaben nicht ganz so hart treffen, empfiehlt es sich eine Notfallrücklage für diese Ereignisse zu bilden. Denn so kommst du nicht in die Verlegenheit einen Kredit aufnehmen zu müssen oder an dein investiertes Geld ranzugehen. Mit einer Notfallrücklage hast du immer einen Spielraum und kannst sogar eine Arbeitslosigkeit etwas abfedern.

Hier erfährst du alles zum Bilden einer Notfallrücklage

Um deine Notfallrücklage von deinem Girokonto zu trennen, empfiehlt es sich das Geld auf ein Tagesgeldkonto zu parken. Auf dem Tagesgeldkonto bekommst du zwar kaum noch Zinsen, dafür ist es aber jeder Zeit verfügbar und bist flexibel mit deiner Notfallrücklage. Ich persönlich habe einen Teil meiner Rücklagen auch in Festgeld angelegt, um eine etwas höhere Verzinsung zu erhalten (meine Rücklagen liegen bei 6 Monatsgehälter). Wie du es machst, hängt von deiner Risikotoleranz ab und liegt bei dir.

Stelle dir folgende Fragen:

  • Wie hoch soll meine Notfallrücklage sein?

  • Habe ich schon Erspartes, dass ich für die Notfallrücklage nutzen kann?

  • Wo werde ich meine Notfallrücklage ablegen?

  • Teile ich meine Notfallrücklage in Tagesgeld und Festgeld auf oder habe ich alles auf dem Tagesgeldkonto?

Tipp 7: Beginne so früh wie möglich mit der Geldanlage

Umso früher du beginnst dein Geld zu investieren, umso mehr profitierst du vom Zinseszinseffekt. Vom Zinseszinseffekt profitierst du, wenn du deine Erträge aus Dividenden oder Verkäufen von Aktien immer wieder neu investierst und auf den Erträgen wieder neue Gewinne machst. Selbst wenn du nur kleine Beträge zur Verfügung hast und diese investierst, erhöht der Faktor Zeit deine Rendite wesentlich. Vor allem für junge Menschen lohnt sich der Einstieg um so mehr.

Aber auch für ältere Menschen lohnt sich noch der Einstieg an der Börse, um ihr Geld zu investieren. Hier steht der Fokus vielleicht nicht auf Wachstum aber wenigstens auf Werterhalt, um die Inflation zu schlagen. Es gibt viele verschiedene Strategien, zum Beispiel eignet sich die Dividenden Strategie. Hier ist nicht das Wachstum von Entscheidung, sondern die Dividendenerträge, die zu einem zusätzlichen Einkommen verhelfen können.

Hier kannst du mehr über den Zinseszinseffekt lesen

Tipp 8: Du solltest niemals alles auf eine Karte setzten

Langfristigen Erfolg wirst du mit deiner Geldanlage nur dann haben, wenn du nicht alles auf eine Karte setzte und auf den einen großen Coup hoffst. Deine Anlagestrategie sollte immer ausgewogen und bedarfsgerecht sein. Deshalb solltest du beim Investieren niemals alles auf eine Karte setzten. Das Zauberwort heißt Diversifikation, du musst dein investiertes Geld auf verschiedene Anlageklassen aufteilen und in Unternehmen in vielen verschiedenen Bereichen und Branchen streuen.

Angenommen du möchtest in Aktien investieren, solltest du nicht jeden Monat dein Geld in die gleiche Aktie investieren, sondern jeden Monat in ein anderes Unternehmen. Am besten aus vielen verschiedenen Branchen die vielleicht sogar in einer Wechselbeziehung zueinander stehen. Sprich, wenn es der eien Branche nicht so gut geht, das ein andere Banche davon profitiert.

Diversifikation steht aber auch dafür, das man nicht nur in Aktien in verschiedenen Branchen investiert, sondern auch in Immobilien, Anleihen, Rohstoffe oder andere alternative Investments. Mit den verschiedenen Anlageklassen kannst du dir ganz nach deinen persönlichen Bedürfnissen und deiner eigenen Risikotoleranz ein Portfolio zusammenstellen.

Tipp 9: Achte auf deine Kosten

Wenn du dein Geld investierst, achte immer auf deine Kosten. Egal ob du deine Investments offline in der Filialbank oder bei einer Direktbank wie der ING DiBa tätigst, Kosten fallen immer an. Doch Direktbanken haben meist viel günstigere Gebühren, von denen du profitieren kannst. Gerade wenn du nur kleine Beträge investieren kannst, macht es schon einen großen Unterschied, ob du 1 Euro oder nur 1 Euro bezahlst. Am besten du kombinierst eine Direktbank mit einem günstigen Broker.

Aber je nachdem in was du dein Geld investierst, gibt es auch versteckte Kosten wie Ausgabeaufschlag, Transaktionsgebühren, Depotgebühren und Performancegebühren, die dementsprechend die Rendite schmälern. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern sind teilweise groß.

Du solltest deine Investitionen, die du tätigst, auch nicht zu oft infrage stellen und dich umentscheiden. Denn wer oft kauft und wieder verkauft für eine ein anderes Investment, wird hier immer Gebühren zahlen. Dieses Hin und Her macht oft die Taschen leer. Deine Investmententscheidungen sollten so sorgfältig getroffen werden, dass du deine Investition am besten nie wieder verkaufen musst.

Als günstige Einstiegsmöglichkeit bieten sich meist ETFs an, denn gegenüber den aktiv gemanagten Investmentfonds, haben ETFs den Vorteil, dass Sie keinen Ausgabeaufschlag oder eine Performancegebühr verlangen. Bei einem ETF fallen meist nur geringe Managementgebühren (als TER bezeichnet) an. Diese sind im Vergleich zu aktiv gemanagten Investmentfonds wesentlich günstiger.

Hier kannst du mehr darüber erfahren, wie du einen ETF Sparplan erstellen kannst

Tipp 10: Steuern und Inflation beachten

Zu den Verwaltungsgebühren deines investierten Geldes kommen noch Steuern und Inflation hinzu. Du solltest immer daran denken, dass sobald du Gewinne realisierst, immer 25 Prozent Kapitalertragsteuer plus Solidaritätszuschlag (und ggf. Kirchensteuer) begleichen musst. Zum Anfang, wenn du noch nicht mit soviel Geld investiert bist, macht es auch Sinn auf den Freibetrag zu achten. Dieser liegt bei Singles bei 801 Euro und bei Ehepaare bei 1602 Euro. Wenn du Gewinne realisieren möchtest, achte darauf, dass du Freibeträge clever nutzt und vielleicht mit einem weiteren Verkauf bis ins folge Jahr wartest.

Auch die Inflation sollte beachtet werden, denn sie schmälert ebenfalls deine Rendite. Im Durchschnitt liegt diese um die 2 Prozent jährlich. Weswegen du immer darauf achten solltest, dass du eine Anlagenklasse wählst, die die Inflation ausgleicht. Somit hast du keinen Wertverlust deines Geldes.

Wenn du diese 10 Tipps für deine Geldanlage beachtest, befindest du dich auf einen guten und sicheren Weg. Somit wirst du auch aus kleinen Beträgen ein kleines Vermögen aufbauen können. Wen du mehr lernen möchtest zum Thema Geld investieren, dann lese dir doch unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung durch:

„Investieren lernen für Einsteiger“

Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Beachte diese 10 Tipps bevor du dein Geld investierst erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.

]]>
https://familien-finanzen-im-griff.de/10-tipps-bevor-du-dein-geld-investierst/feed/ 0